Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstützung

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4527
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon von Grimm » Mo 20. Apr 2015, 19:22

Alexyessin » Mo 20. Apr 2015, 20:14 hat geschrieben:
Ach so, die russischen Soldaten, die dort im Urlaub fallen, sind keine russischen Soldaten. So einfach ist die Welt.


http://de.wikipedia.org/wiki/Soldat

:x
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 3089
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon Darkfire » Mo 20. Apr 2015, 19:29



Ist ein Soldat im Urlaub plötzlich kein Soldat mehr ?

Ein Soldat (nach dem Sold, den er bezieht) ist ein bewaffneter Angehöriger einer Armee oder der Streitkräfte eines Landes, vom General bis zu den Mannschaften, obwohl sich der Sprachgebrauch lange auf Letztere beschränkte.


Standard Geheimdienst-Floskel "Solltest du gefasst werden, werden wir leugnen dich zu kennen!"

Wobei sich das wohl eher in Richtung Scheinselbsständigkeit entwickelt, den ich kann mich an die Aussage erinnern daß der Sold weiterläuft, nur daß man halt offiziel unter neuem Kommando kämpft, wobei man seine Ausrüstung behält und auch die selben Kameraden.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66836
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon Alexyessin » Mo 20. Apr 2015, 19:33



Ach so, Soldaten haben also keinen Urlaub oder was?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22651
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon Cobra9 » Mo 20. Apr 2015, 19:40

von Grimm » Mo 20. Apr 2015, 20:05 hat geschrieben:
Ich hoffe da eher auf die Vernunft der USA.


Die USA fahren das Standartprogramm. Keine eigenen Truppen, keine Waffenlieferung also Ausbilder. Übliches Schema. Außerdem kommt man nur seinen verplichtungen nach
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Satori
Beiträge: 4442
Registriert: So 10. Nov 2013, 18:49

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon Satori » Di 21. Apr 2015, 01:28

Cobra9 » Mo 20. Apr 2015, 19:40 hat geschrieben:
Die USA fahren das Standartprogramm. Keine eigenen Truppen, keine Waffenlieferung also Ausbilder. Übliches Schema.


Übliches Schema seit Vietnam, El Salvador .... Am Anfang kommen die US-Army-Ausbilder.

.. :?

.
Peter Scholl-Latour: "Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung."
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22651
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon Cobra9 » Di 21. Apr 2015, 06:18

Satori » Di 21. Apr 2015, 02:28 hat geschrieben:
Übliches Schema seit Vietnam, El Salvador .... Am Anfang kommen die US-Army-Ausbilder.

.. :?

.


Das haben die Sowjets genauso gemacht. Macht Russland auch. Bei Dir soll das mal wieder auf die übliche alte Story raus. Die USA haben nur unter Obama eines gelernt- man mischt nicht mehr überall ein. Statt direkt mit der Haustüre rein versucht man es anders. Mit Bush hätte es andere Reaktionen gegeben und daher finde ich Obama ganz okay in der Sache. Aber ist auch nicht weiter das Thema. Die USA schicken Ausbilder in die Ukraine, Ausrüstung nicht tödlicher Art sowie bilden Führungskräfte aus. Auch bei den Intels gibt es Hilfe. Darum geht es in meinem Beitrag.

Entsendung von Militärberatern so etwas wie das neue Trostpflaster der amerikanischen Sicherheitspolitik komischerweise . Sie werden immer dann geschickt, wenn die USA sich nicht zu mehr Engagement entschließen will bzw. kann- sich aber andererseits auch nicht vorwerfen lassen möchte das man nur zuschaut. Man ist immerhin Schutzmacht der Ukraine. Budapester Abkommen. Ich verstehe aber die Kritik. Die USA hätte es wie Russland machen sollen. Hunderte Urlauber :D
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12504
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon Provokateur » Di 21. Apr 2015, 06:22

Vor allem sind Russlands Argumente großartig.
"Militärhilfe destabilisiert die Situation."

Klar, so ein hilfloses Opfer macht viel mehr Spaß. Wenn die sich auf einmal wehren, wird das ganz schön blöd.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22651
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon Cobra9 » Di 21. Apr 2015, 06:44

Provokateur » Di 21. Apr 2015, 07:22 hat geschrieben:Vor allem sind Russlands Argumente großartig.
"Militärhilfe destabilisiert die Situation."

Klar, so ein hilfloses Opfer macht viel mehr Spaß. Wenn die sich auf einmal wehren, wird das ganz schön blöd.


Eben darum dürfte es Russland gehen. Soldaten der Ukraine die eine gute Ausbildung bekommen haben usw. dürften andere Gegner sein wir der normale Milliz-Soldat vorher. Dazu einiges an Schutzausrüstung, Aubildung in Taktik, Erster Hilfe, Schusstraining. Gut es war von der Ukraine idiotisch die Rekruten usw. an die Front zu werfen ohne Ausbildung und Ausrüstung zum großen Teil.
Das ist mehr als fahrlässig gewesen. Wenn aber die Nationen wie USA, GB, Kanada, Polen usw. alle die Ukrainer sauber trainieren ergibt sich daraus ein Kader auf dem man aufbauen kann. Sauber ausgerüstet dürfte es dann wirklich ein harter Gang für die Sepas inkl. freundlichen Urlaubern werden bei einem eventuellen neuen Konflikt. Wollen wir hoffen das Minsk 2 hält und die Basis für eine Lösung ist. Ich glaube es nicht bisher. Höchstens Russland hat wirklich so hohe Verluste und Kosten wie den "Gerüchten" zu entnehmen ist. Rein logisch kann ich mir nich vorstellen das Russland , pardon die Sepas mit den freundlichen Urlauben zusammen, der Ukraine eine Verlustquote von 1:6 oder höher zufügen konnte.Dazu passt die Zähigkeit mancher Gefechte nicht.






@Kritiker

Das Azov Bat. wird nicht trainiert von den Ausbildern. Andere Formationen auch nicht mit ähnlicher Gesinnung.


( James Hallock, Sprecher der US-Botschaft in der Ukraine TV via CNN usw. )

Ja ich weiss auch das die Sepa Verluste nicht genau nachgewiesen werden können usw usw.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22651
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon Cobra9 » Di 21. Apr 2015, 06:47

Alexyessin » Mo 20. Apr 2015, 20:33 hat geschrieben:
Ach so, Soldaten haben also keinen Urlaub oder was?


Nur die Soladten aus Russland haben Urlaub. Weiss doch jeder. Dazu kriegen die alles an Ausrüstung, Waffen und Nachschub mit in den Urlaub. Man da möchte ich Pilot der Luftwaffe sein. Mit der Mig29 mal nach Malle hätte was :D Müssten die Spanier ja gewöhnt sein. Gut der Russe geht nicht gerne nach Malle. Türkei und Ägypten sind aber auch beliebt. Komisch das die noch nicht gemeckert haben über die neuen "Zivilmaschienen"
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12504
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon Provokateur » Di 21. Apr 2015, 06:55

Cobra9 » Di 21. Apr 2015, 07:44 hat geschrieben: Höchstens Russland hat wirklich so hohe Verluste und Kosten wie den "Gerüchten" zu entnehmen ist. Rein logisch kann ich mir nich vorstellen das Russland , pardon die Sepas mit den freundlichen Urlauben zusammen, der Ukraine eine Verlustquote von 1:6 oder höher zufügen konnte.Dazu passt die Zähigkeit mancher Gefechte nicht.


Das ist aber auch logisch.
Der Angreifer hat zwar die Initiative, der Verteidiger aber den Vorteil der befestigten Stellung.
Nur, wenn man mindestens drei mal mehr Soldaten hat als der Verteidiger, sollte man einen Angriff in Erwägung ziehen. Wenn man ein drittel seiner Kräfte verloren hat, ohne ein Zwischenziel zu nehmen, kann man seine Leute gleich zurückpfeifen.

Wenn die Quote wirklich 1:6 ist, dann kann man nur sagen - Chapeau, der Bewohner eines Landes scheint wirklich sein geborener Verteidiger. Man muss diese Zahlen aber mit Vorsicht behandeln. "Nirgendwo wird so viel gelogen wie vor der Hochzeit, im Krieg und nach der Jagd." - Manfred Krug -
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22651
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon Cobra9 » Di 21. Apr 2015, 07:04

Provokateur » Di 21. Apr 2015, 07:55 hat geschrieben:
Das ist aber auch logisch.
Der Angreifer hat zwar die Initiative, der Verteidiger aber den Vorteil der befestigten Stellung.
Nur, wenn man mindestens drei mal mehr Soldaten hat als der Verteidiger, sollte man einen Angriff in Erwägung ziehen. Wenn man ein drittel seiner Kräfte verloren hat, ohne ein Zwischenziel zu nehmen, kann man seine Leute gleich zurückpfeifen.

Wenn die Quote wirklich 1:6 ist, dann kann man nur sagen - Chapeau, der Bewohner eines Landes scheint wirklich sein geborener Verteidiger. Man muss diese Zahlen aber mit Vorsicht behandeln. "Nirgendwo wird so viel gelogen wie vor der Hochzeit, im Krieg und nach der Jagd." - Manfred Krug -


Jeder Angreifer auf eine befestigte Stellung die verteidigt wird erleidet Verluste. Die Sepas hatten zwar Ari usw. aber keine Luftunterstützung. Ich glaube der 1:6 Quote nicht. Ist aber nicht relevant was ich glaube, sondern es gibt ja die bekannten Formeln für Verluste wo Du sicherlich auch kennst.
Hier sprechen die "Erfahrungen" eine recht deutliche Sprache und das könnte hinkommen für beide Seiten. Hier sind recht interessante Zahlen zu finden


http://en.wikipedia.org/wiki/War_in_Donbass
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32411
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon Tom Bombadil » Di 21. Apr 2015, 09:24

Provokateur » Di 21. Apr 2015, 07:22 hat geschrieben:Klar, so ein hilfloses Opfer macht viel mehr Spaß. Wenn die sich auf einmal wehren, wird das ganz schön blöd.

Die Wunde Afghanistan schwärt noch, das wollen die Russen nicht nochmal erleben.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
MN7
Beiträge: 547
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 05:38
Benutzertitel: Glory to Arstotzka

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon MN7 » Di 21. Apr 2015, 10:00

Tom Bombadil » Di 21. Apr 2015, 09:24 hat geschrieben:Die Wunde Afghanistan schwärt noch, das wollen die Russen nicht nochmal erleben.


Mit einer Garnisonierung in der gesamten Ukraine würde die russische Armee an ihre Leistungsgrenzen stoßen. Vor allem im Westen der Ukraine könnte sie nur mit Massakern die Kontrolle halten. Die Liste der Länder, die ein Motiv hätten, den ukrainischen Widerstand mit Waffen und Aufklärungsdaten zu beliefern, ist im vergangenen Jahr ziemlich lang geworden. Afghanistan wäre ein Kindergeburtstag dagegen. Jeden Tag würden einige Dutzend russische Wehrpflichtige im Zinksarg nach Hause zurückkehren. Von einer Besatzung, die im russischen Volk keinen Rückhalt findet. Solange Putin noch die Meinung der russischen Bevölkerung braucht, um seinen Machtanspruch zu legitimieren, kann er sich so einen Stunt nicht leisten. Er würde damit in ein offenes Messer laufen.
MN7
Beiträge: 547
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 05:38
Benutzertitel: Glory to Arstotzka

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon MN7 » Di 21. Apr 2015, 12:20

Ein russischer Souvenirladen nahe Kamensk-Schachtinski, direkt an der Grenze zur russisch besetzten Ukraine. Auf den Fotos sieht man Munition für Grad-Raketenartillerie. Dem Zustand nach zu urteilen sind es Altbestände aus dem kalten Krieg, die ihr Verfallsdatum lange überschritten haben. Ein einzelner BM-21 verschießt davon 40 Stück pro Salve. Ein diszipliniertes Artilleriebatallion kann die dort gelagerten Bestände an einem Vormittag verschießen. In den russisch besetzten Gebieten der Ukraine wird diese Munition übrigens nicht hergestellt.

https://informnapalm.org/8083-prygoroda ... s-ukraynoj
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12504
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon Provokateur » Di 21. Apr 2015, 12:42

Diese Munition wird geleert, aus den leeren Hülsen werden dann Heizungen und Orgelpfeifen für die Leute in den besetzten Gebieten hergestellt.

(hust - ein Volltreffer, und es tut einen Schlag, den hört man noch hier. Wird da die Erstürmung Mariupols vorbereitet?)
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Bobo
Beiträge: 2359
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon Bobo » Di 21. Apr 2015, 14:50

Die werden ihre Waffen schon bekommen. Entscheidend aber ist die richtige Strategie. Ist sie auf die Region und auf den Gegner abgestimmt, reicht leichte Bewaffnung, um ein Panzer-Bataillon auseinander zunehmen oder gar zu übernehmen. Genau so wird es den Russen ergehen, wenn die Kämpfe wieder aufflammen. Die Verluste wären deutlich höher, als bei den bisherigen Scharmützeln.

Klotzen statt kleckern. Dass bisher nur gekleckert wurde, zeigen die Bilder der Panzertruppen. Wer gedient hat, der weiß, dass sich keine Panzereinheit einem schlagkräftigen Feind offen am Straßenrand geparkt anbieten täte. Kracht es richtig und werden derart naiv angebotene Ziele dankbar angenommen, wird es solche Bilder nicht mehr geben. Anders werden sie die Abenteurer nicht zur Heimreise motivieren können.
Doktor Schiwago

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon Doktor Schiwago » Di 21. Apr 2015, 21:46

Und es gibt doch tatsächlich "Experten" hier, die meinen, daß russische Einheiten im Krieg ihre Panzer einfach am Straßenrand parken würden.
Diese "dummen Russen".
Muhaha.
:D :D :D
Bobo
Beiträge: 2359
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon Bobo » Mi 22. Apr 2015, 09:47

Doktor Schiwago » Di 21. Apr 2015, 22:46 hat geschrieben:Und es gibt doch tatsächlich "Experten" hier, die meinen, daß russische Einheiten im Krieg ihre Panzer einfach am Straßenrand parken würden.
Diese "dummen Russen".
Muhaha.
:D :D :D



Normal würde ich mit dir übereinstimmen, aber die Bilder belegen ja nun mal, dass die Russen das tun. Noch im festen Glaube an ihre Überlegenheit. Diese dummen russischen Abenteurer - da stimmen wir wieder überein. Mal gucken, wie lange ihr Urlaubsschein noch gilt.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30821
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon DarkLightbringer » Do 23. Apr 2015, 11:34

„Gemeinsame russische-sepratistische Truppen verstoßen weiterhin gegen das Mitte Februar unterzeichnete 'Minsk 2'-Abkommen“, kritisierte Harf. Sie hätten „eine nennenswerte Zahl von Artillerie-Ausrüstung und Mehrfach-Raketenwerfern in den Gebieten“, die dem Friedensplan zufolge dort verboten sind. Außerdem würden weitere schwere Waffen in die Ukraine gebracht.
http://www.focus.de/politik/ausland/ukr ... 32324.html

Die russisch geführten Diversionstruppen werden massiv ausgerüstet, womöglich stehen neue Offensiven unmittelbar bevor.
Es sollte klargemacht werden, dass neue Vorstöße auf ukrainisches Gebiet Folgen haben. Eine Erweiterung der Sanktionen und bessere Ausrüstung für die ukrainischen Streitkräfte wären das Mindeste, um den Minsk-II-Forderungen Nachdruck zu verleihen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Doktor Schiwago

Re: Ukraine bittet USA & Großbritannien um Militärunterstütz

Beitragvon Doktor Schiwago » Do 23. Apr 2015, 11:59

Bobo » Mi 22. Apr 2015, 10:47 hat geschrieben:

Normal würde ich mit dir übereinstimmen, aber die Bilder belegen ja nun mal, dass die Russen das tun. Noch im festen Glaube an ihre Überlegenheit. Diese dummen russischen Abenteurer - da stimmen wir wieder überein. Mal gucken, wie lange ihr Urlaubsschein noch gilt.

Welche Bilder sollen belegen, daß in der Ostukraine russische Einheiten ihre Panzer am Straßenrand parken?

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast