Russische Streitkräfte

Moderator: Moderatoren Forum 3

Audi
Beiträge: 3669
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon Audi » Di 11. Sep 2018, 10:36

Gemeinsames Militärmanöver
Präsident Putin demonstriert Macht mit China
297.000 Soldaten, 1000 Flugzeuge: Russland startet das größte Militärmanöver seit Ende des Kalten Krieges. Erstmals nehmen chinesische Soldaten an der Gefechtsübung des Nachbarn teil - als Signal vor allem an die USA.

Jenseits der von Moskau verkündeten angeblichen Superlative ist das Manöver aber eben wegen der Beteiligung Chinas bemerkenswert. Auch wenn Peking nur 3200 Soldaten der Volksbefreiungsarmee, 900 Panzer, Geschütze, 30 Flugzeuge und Helikopter ins Nachbarland Russland östlich des Baikalsees auf das Militärgelände Tsugol schickt, markiert dies eine neue Ebene der militärischen Zusammenarbeit.

"Wostok" findet hinter dem Ural statt und damit außerhalb des Geltungsbereichs der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), Moskau ist somit nicht verpflichtet, Militärbeobachter der Organisation einzuladen. Es hat dies aber dennoch nach Angaben der Nato getan.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/m ... 27409.html

Laut dem Artikel, bekommt China das erste mal Einblick in die strategische Planung usw.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7872
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 11. Sep 2018, 10:43

Eine schöne Lösung. Es kann noch nicht mal irgendein Natoling verbreiten, das richte sich gegen sie.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Humelix33
Beiträge: 279
Registriert: So 28. Mai 2017, 20:37

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon Humelix33 » Di 11. Sep 2018, 10:45

Da sieht man, wie wenig Ahnung die Medien, und auch viele Spitzenpolitiker, haben.

Wer sich mit Russland anlegt, legt sich automatisch mit China an, und umgekehrt. Das sollte keine neue Erkenntnis sein, wenn man sich mit dem Thema beschäftigt. Dass der Amerikaner, der genau so provoziert, wie Putin, das vergisst, könnte am Ende ein böses Erwachen erleben, wenn man große Töne spuckt.

Niedlich sind auch immer die Kriegssimulationen, die beide Länder als völlig dumm darstellen, wenn die Amerikaner meinen im angeblichen Namen der Gerechtigkeit, gegen eines der Länder vorgehen zu wollen, hakt eben schon an der Tatsache, dass beide nicht seperat getrennt werden können, sondern zusammenarbeiten, und schon sind sämtliche Szenarien reine Fantasien.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54531
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon zollagent » Di 11. Sep 2018, 11:10

Automatisch, wenn drei große Spieler in der Arena sind, werden sich Zweierbündnisse gegen einen Dritten bilden. Ob diese Zweierbündnisse auf Dauer Bestand haben, ist die andere Frage. Die Interessen sind denn doch zu unterschiedlich. Über die Außenpolitische Tollpatschigkeit des Herrn Trump muß man nicht reden. Und auf die Gemeinsamkeiten, die zwei Diktaturen schon allein deswegen haben, weil Dikaturen es nicht mögen, wenn sich etwas verändert, wie es in einer Demokratie sogar das Wesen ausmacht, muß man auch nicht wirklich diskutieren. Putins Muskelspiele werden für die Chinesen und ihre Teilnahme genau das sein, was die Industrie in den westlichen Ländern für die Chinesen ist: Sie werden lernen, werden Fähigkeiten und Taktiken studieren, vielleicht verwerfen, vielleicht übernehmen und auch geeignete Strategien dazu entwickeln. Dieses Riesentheater soll der Welt doch nur vor Augen führen, wie mächtig Russland sei. Daß diese Macht auf tönernen Füßen steht, weil der wirtschaftliche Unterbau, der das auch zuverlässig trägt, fehlt, das sieht man nicht bei den martialischen Bildern.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54531
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon zollagent » Di 11. Sep 2018, 11:18

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(11 Sep 2018, 11:43)

Eine schöne Lösung. Es kann noch nicht mal irgendein Natoling verbreiten, das richte sich gegen sie.

Es ist doch immer wieder erhellend, wie man sich selber verorten kann. :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste