Russische Streitkräfte

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10173
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 26. Okt 2016, 22:41

MN7 hat geschrieben:(11 May 2015, 06:41)

Um 2000 herum waren viele liberale Intellektuelle noch optimistisch, dass endlich etwas vorangeht in Russland. 15 Jahre später sind sie vom Regime praktisch entmündigt, arbeiten aus dem Exil oder haben die Politik aufgegeben. Das Land stagniert wieder stolz im eigenen Unrat vor sich hin.

also wie unter breznjev: stagnation
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21956
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon Cobra9 » Do 27. Okt 2016, 14:38

Kein Sprit wohl für die russ. Schiffe in Malta


http://www.timesofmalta.com/articles/vi ... lta.629234
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4527
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon von Grimm » Do 27. Okt 2016, 19:27

Moskau zog seine Anfrage zur Betankung russischer Kriegsschiffe zurück. Den Grund dafür nannte die Vertretung zunächst nicht. Woher die Flotte nun Treibstoff bekommen will, ist unklar.
https://www.welt.de/politik/ausland/article159057680/Und-wo-tankt-Putins-Flugzeugtraeger-jetzt.html

Dass Putin einen eigenen Flugzeuträger hat, ist natürlich einen reine Erfindung von "Springer" :rolleyes:
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28928
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon Tom Bombadil » Do 27. Okt 2016, 19:35

Das ist schon eine ziemliche Lachnummer. Haben die Russen denn keine Tankschiffe?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11554
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon Provokateur » Do 27. Okt 2016, 19:43

Tom Bombadil hat geschrieben:(27 Oct 2016, 20:35)

Das ist schon eine ziemliche Lachnummer. Haben die Russen denn keine Tankschiffe?


Die Versorgungstrawler werden wohl nun von der Schwarzmeerflotte gestellt. Der Ausfall des Landgangs dürfte die Matrosen zwar ärgern, aber versorgt bekommen die Russen ihre Schiffe. Wenn auch nicht so schnell und komfortabel wie gedacht. Ich denke, diese mögliche Entwicklung hatten sie im Hinterkopf.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28928
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon Tom Bombadil » Do 27. Okt 2016, 19:46

Provokateur hat geschrieben:(27 Oct 2016, 20:43)

Ich denke, diese mögliche Entwicklung hatten sie im Hinterkopf.

Ich weiß nicht. Warum sich dann der Blamage aussetzen, dass ihre Anfragen abgelehnt werden?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11554
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon Provokateur » Do 27. Okt 2016, 19:51

Tom Bombadil hat geschrieben:(27 Oct 2016, 20:46)

Ich weiß nicht. Warum sich dann der Blamage aussetzen, dass ihre Anfragen abgelehnt werden?


Es ist Grundkurs Taktik, dass man für jeden Plan auch einen Backup-Plan in der Hinterhand hat. Landbetankung geht schneller, die Seeleute sind motiviert durch Landgang, das hat einfach viele Vorteile. Kann man auch alles über See machen, klar. Aber fragen kostet nix. Als Blamage sehe ich das nicht. Sind halt komplizierte Zeiten, und daran sind vor allem die Russen schuld. Wissen die auch selber.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4527
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon von Grimm » Do 27. Okt 2016, 19:53

Denk noch einmal nach.
Und dann kommst du zu welchem Schluss?
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10173
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 28. Okt 2016, 10:46

von Grimm hat geschrieben:(27 Oct 2016, 20:53)

Denk noch einmal nach.
Und dann kommst du zu welchem Schluss?

daß du wieder versuchst die diskussion zu stören.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 1638
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon SirToby » Mo 7. Nov 2016, 17:38

Russlands Marineverband schippert gerade gemächlich mit 12 Knoten Richtung Osten nach Syrien. Im Augenblick fahren sie gerade an Kreta vorbei.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 1638
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon SirToby » Di 15. Nov 2016, 17:13

Heute beginnt offiziell der Einsatz russ. Marineflieger vor Syrien.

https://de.sputniknews.com/politik/2016 ... ra-kalibr/

Was natürlich nicht in der neuen Wochenschau steht: Schon bevor es losgeht, haben die Helden der Lüfte die erste neue Wunderwaffe verloren. Der Feind war wohl Wind und Wetter.

http://www.combataircraft.net/2016/11/1 ... terranean/
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2036
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon Ger9374 » Mo 26. Dez 2016, 00:45

Die Russen haben ihren eigenen militärisch-industriellen Komplex. Das ist auch eines der
wenigen Dinge die dort funktionieren. Gönnen
wir es ihnen. Beileid zum Absturz der Tupolew.
Waren ja fast nur Chormitglieder und Presse.
Nichts unmenschlichen zu Weihnachten.
Feiern die Russen auch erst in einer Woche.
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 1638
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon SirToby » Fr 13. Jan 2017, 21:02

Auf dem Rückweg nach Murmansk hat die Admiral Kusnezov, einen Zwischenhalt in Libyen gemacht, dort wurde General Haftar an Bord gegrüsst, jemand der in der Vergangenheit von RT und Co. als CIA-Marionette bezeichnet wurde.

Haftar ist der neue starke Mann Libyens, offiziell ist er Angehöriger der LNA, de facto jedoch ein Alleinherrscher im Osten. Was will Moskau also von Haftar? Soll er von einem starken Mann zum neuen Mann Moskaus gegen die internationale Einheitsregierung aufgebaut werden? Das würde vermutlich den Beginn eines neuen Bürgerkriegs in Libyen bedeuten, was fatal wäre, nachdem es gerade erst gelungen ist, den IS zu vertreiben.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11406
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon Teeernte » Fr 13. Jan 2017, 21:21

SirToby hat geschrieben:(13 Jan 2017, 21:02)

Auf dem Rückweg nach Murmansk hat die Admiral Kusnezov, einen Zwischenhalt in Libyen gemacht, dort wurde General Haftar an Bord gegrüsst, jemand der in der Vergangenheit von RT und Co. als CIA-Marionette bezeichnet wurde.

Haftar ist der neue starke Mann Libyens, offiziell ist er Angehöriger der LNA, de facto jedoch ein Alleinherrscher im Osten. Was will Moskau also von Haftar? Soll er von einem starken Mann zum neuen Mann Moskaus gegen die internationale Einheitsregierung aufgebaut werden? Das würde vermutlich den Beginn eines neuen Bürgerkriegs in Libyen bedeuten, was fatal wäre, nachdem es gerade erst gelungen ist, den IS zu vertreiben.


Newsticker
Libyen bittet Russland um Waffen
28.09.2016 • 08:33 Uhr
Der Oberbefehlshaber der libyschen Armee, Chalifa Haftar, bat den russischen Präsidenten Wladimir Putin und den Verteidigungsminister Sergei Schoigu um Waffenlieferungen zur Durchführung einer Militäroperation. Diese Bitte war am 26. September vom Sondergesandten Haftars und Botschafter Libyens in Saudi-Arabien, Abdel Basset al-Badri, bei dem Nahost-Sondervertreter von Putin, Michail Bogdanow, eingereicht.


Konntest Du zB in RT und Co. - in Deutsch lesen. :D :D :D der will nur mal den Waffenkatalog LIVE sehen... das "Muster" dann in Serie kaufen...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2981
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon Darkfire » Sa 14. Jan 2017, 00:07

Der Schlepper der Admiral Kusnezov der offenbar so gut arbeitet wird dann wohl zum Exportschlager.
ciesta
Beiträge: 1269
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 11:53

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon ciesta » Sa 11. Feb 2017, 09:19

Wer sich für das Thema Haushalt und russisches Miltär interessiert, dem seinen die Russlandanalysen vom 20.01.17 ans HErz gelegt.
http://www.laender-analysen.de/russland ... sen328.pdf

Harte Zeiten? - Verteidigungsausgaben und Wirtschaft in Russland
Richard Connolly, Birmingham

Die haben wie alle anderen Staaten genug Optionen, die Zahlungen zu verschleiern.
Die Aufrüstung dürfte insofern einfach weiter laufen, auch wenn so viele glauben, dass das wegen angeblicher Finanzprobleme nicht geschieht.
Egal wie dicht du bist. Goethe war Dichter.
Egal was du kochst. Karl Marx.

Do not correct a fool, or he will hate you.
Correct a wise man and he will appreciate you.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21956
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon Cobra9 » Sa 11. Feb 2017, 09:23

ciesta hat geschrieben:(11 Feb 2017, 09:19)

Wer sich für das Thema Haushalt und russisches Miltär interessiert, dem seinen die Russlandanalysen vom 20.01.17 ans HErz gelegt.
http://www.laender-analysen.de/russland ... sen328.pdf

Harte Zeiten? - Verteidigungsausgaben und Wirtschaft in Russland
Richard Connolly, Birmingham

Die haben wie alle anderen Staaten genug Optionen, die Zahlungen zu verschleiern.
Die Aufrüstung dürfte insofern einfach weiter laufen, auch wenn so viele glauben, dass das wegen angeblicher Finanzprobleme nicht geschieht.


Aufrüstung ja, einfach Nein. Russland muss in vielen Bereichen auf westliche Technik verzichten. Das führt zu Problemen.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2344
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon Europa2050 » Sa 11. Feb 2017, 09:26

ciesta hat geschrieben:(11 Feb 2017, 09:19)

Wer sich für das Thema Haushalt und russisches Miltär interessiert, dem seinen die Russlandanalysen vom 20.01.17 ans HErz gelegt.
http://www.laender-analysen.de/russland ... sen328.pdf

Harte Zeiten? - Verteidigungsausgaben und Wirtschaft in Russland
Richard Connolly, Birmingham

Die haben wie alle anderen Staaten genug Optionen, die Zahlungen zu verschleiern.
Die Aufrüstung dürfte insofern einfach weiter laufen, auch wenn so viele glauben, dass das wegen angeblicher Finanzprobleme nicht geschieht.


Genau das befürchte ich: Militär, Geheimdienst und Prestigeobjekte.

Wie in der Türkei und den diversen Arabischen scheichtümern auch.
Zukunft eher zweitrangig.

Musterbeispiel in die andere Richtung ist da für mich China, die kaufen alles, was zukunftsfähig ist, leider auch bei uns.

Vielleicht liege ich aber auchfalsch ...
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
ciesta
Beiträge: 1269
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 11:53

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon ciesta » Sa 11. Feb 2017, 13:19

Europa2050 hat geschrieben:(11 Feb 2017, 09:26)

Genau das befürchte ich: Militär, Geheimdienst und Prestigeobjekte.

Wie in der Türkei und den diversen Arabischen scheichtümern auch.
Zukunft eher zweitrangig.

Musterbeispiel in die andere Richtung ist da für mich China, die kaufen alles, was zukunftsfähig ist, leider auch bei uns.

Vielleicht liege ich aber auchfalsch ...


Es ist imA keine Befürchtung, sondern völlig normal.
Es gibt eine Aufrüstungsspirale (die Russland wie schon oft geschrieben nicht begonnen hat) und Russland wird da nicht aussteigen, weil wir glauben, ihnen Probleme bereiten zu können. Sämtliche Gedankenspiele in diese Richtung dürften mittlerweile maximal noch Wunschträume sein. (Siehe den verlinkten Bericht & die Entwicklung, die alles andere als auf eine Isolierung Russlands hindeuten.)

Die Russen werden die Probleme lösen, weil die militärische Stärke für sie essentiell ist.
Auch wenn das sicher streitbar ist.
Militär ist leider eine Form der Zukunftssicherung. Russland wird heute in der Welt wieder als wichtig angesehen, weil sie das vorherige Image des schwachen Russlands korrigieren konnten (vor allem in Syrien). Auch wenn das sicher ein sehr fragwürdiger Weg ist. So läuft es schon seit Jahrtausenden.
Deshalb herscht ja auch in der EU mittlerweile eine gewisse Hektik bei dem Thema.
Zuletzt geändert von ciesta am Sa 11. Feb 2017, 14:05, insgesamt 1-mal geändert.
Egal wie dicht du bist. Goethe war Dichter.
Egal was du kochst. Karl Marx.

Do not correct a fool, or he will hate you.
Correct a wise man and he will appreciate you.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11406
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Russische Streitkräfte

Beitragvon Teeernte » Sa 11. Feb 2017, 13:45

ciesta hat geschrieben:(11 Feb 2017, 13:19)

Es ist imA keine Befürchtung, sondern völlig normal.
Es gibt eine Aufrüstungsspirale (die Russland wie schon oft geschrieben nicht begonnen hat) und Russland wird da nicht aussteigen, weil wir glauben, ihnen Probleme bereiten zu können. Sämtliche Gedankenspiele in diese Richtung dürften mittlerweile maximal noch Wunschträume sein. (Siehe den verlinkten Bericht & die Entwicklung, die alles andere als auf eine Isolierung Russlands hindeuten.)

Die Russen werden die Probleme lösen, weil die militärische Stärke für sie essentiell ist.
Auch wenn das sicher streitbar ist.
Militär ist leider eine Form der Zukunftssicherung. Russland wird heute in der Welt wieder als wichtig angesehen, weil sie das vorherige Image des schwachen Russlands korrigieren konnten (vor allem in Syrien). Auch wenn das sicher ein sehr fragwürdiger Weg ist. So läuft es schon seit Jahrtausenden.
Deshalb herscht ja auch in der EU mittlerweile eine gewisse Hektig bei dem Thema.


:thumbup:

Das eine "Angriffsarmee" immer die grösseren Ressourcen benötigt - sollte bekannt sein.

Militärisch ....ähmmm - was will "Man" in D holen ?

....selbst in der Ukraine ist klar was "der" Russe da will - eine Landverbindung/Anbindung der Krim an den Festlandsockel.....dabei werden Bodenschätze
( Steinkohle- und Industriegebiet ....Donbas) gern mitgenommen. Ausgangspunkt - WIRTSCHAFTLICHE Schulden der Ukraine.

WIR- die EU waren nicht in der Lage diesen Konflikt beizulegen .....die Ukraine zu arm.

Insgesamt KOSTET uns der Konflikt das zehn bis Hundertfache (die Aufrüstung mitgerechnet) - als zu Beginn die Beilegung des Konflikts ...mit GELD/Wirtschaftshife und etwas Nachsicht.

Krieg ist - wenn POLITIK versagt. Bei den Russen ist es einfach - da reichen Politische Mittel ....

Eine Ausgrenzung // Strafaktion ähmmm halt ich da nicht für das richtige Mittel.
-------------

zu den Chinesen mal später.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast