Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20976
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Do 29. Dez 2016, 17:31

Wieso wundert es Mich nicht wie sich das entwickelte ?


Closed for Cleaning
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20976
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Do 29. Dez 2016, 19:23

Es gab eine Menge an Spam und diversen Regelverstößen wo Ich in die Ablage verschieben musste. Sanktionen erfolgten wo es notwendig war, in anderen Fällen ging eine Belehrung via PN raus. Bei den Verwarnungen war in der Mehrheit der Fälle eine Ermahnung schon aktiv ausgesprochen. Ausnahme User von Grimm wo natürlich nicht ohne Beleidigungen und Provokationen auskommen konnte. Daran sind natürlich auch Moderation und Vorstand schuld :)

Ich versuche jetzt auch eine möglichst sinnvolle Zusammenlegung der Beiträge und beantworte was machbar ist.


Selina hat geschrieben:(29 Dec 2016, 15:05)

Kann mir das eventuell mal jemand erklären: Wie wird hier der Begriff "Spam" verwendet? Laut Wikipedia ist ein Spam Folgendes:

Als Spam [spæm] oder Junk (englisch für ‚Abfall‘ oder ‚Plunder‘) werden unerwünschte, in der Regel auf elektronischem Weg übertragene Nachrichten (Informationen) bezeichnet, die dem Empfänger unverlangt zugestellt werden und häufig werbenden Inhalt enthalten. Dieser Vorgang wird Spamming oder Spammen genannt, der Verursacher Spammer.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spam#Sonstige

Zu einem Sachverhalt lediglich unterschiedliche Meinungen haben, hat meines Erachtens nichts mit Spammen zu tun.



Spam ist es in Themenstärngen beispielsweise Kritik an Maßnahmen der Moderation einzubringen. Hatten Wir doch schon. Verstoß gegen §10-4 und Spam§8d dann. Weil in einem Themenstrang gibt es ein Thema wo zumindest grob eingehalten werden sollte. Unter Spam verstehen Ich im Grundastz sinnlose Beiträge in Theme ohne Bezug zum Thema oder Beiträge die alleine als Störung gedacht sind. Allgemein sind das Beiträge, denen jeglicher Sinn fehlt, viele sinnlose und Beitragsleere Beiträge, die man getrost unter "Spam" einordnen kann bzw. völlig aus dem Zusammenhang gepostet werden.

Auch Doppelposts zählen zu Spam. Dein Beitrag als Kritik an der Moderation in einem Thema war klassischer Spam und ein Regelverstoß gegen §10-4. Das war hier :

Re: Drohender Krieg mit Russland?
#4922 Beitragvon Selina » So 18. Dez 2016, 14:36

Bevor die Frage kommt ---> Beitrag einmalig per PN an Dich ging gerade raus. Sowas ist der Klassiker an Spam im Strang der Moderation und darüber brauche Ich keine Diskussion führen. Die Nutzungsregeln sind da klar.

4. Die Arbeit der Moderatoren darf Gegenstand einer Diskussion sein, sofern diese sachlich und unter Beachtung der Regeln geführt wird, jedoch nur sofern sich diese Diskussion ausnahmslos auf den Bereich Feedback sowie die dafür gedachten Moderationsstränge beschränkt. Das gilt für alle Beiträge die sich inhaltlich mit der Arbeit eines oder mehrere Moderatoren befassen, selbst dann, wenn sich nur Teile des Beitrages darauf beziehen.


app.php/page/forum_rules

Es gibt KEINE Ausnahme. Auch ist das erneute Einstellen von Beiträgen aus der Ablage grundsätzlich verboten !!


Denke damit ist die Anfrage von Selina ausreichend beantwortet. Und Nein wir führen keine Debatte ob die Regeln sinnvoll sind oder ähnliches. Die Regeln sind einzuhalten.


Kommen wir zu Dieter Winter mal langsam.

Dieter Winter hat geschrieben:(29 Dec 2016, 12:11)

@cobra9: Das da oben von Nomen Nescio und Drakfire ist jetzt kein spam, oder wie?

Dann kannst Du mir sicher erklären, was das mit der Moderation zu tun hat....


-----
Skull hat geschrieben:(29 Dec 2016, 12:36)

Guten Tag,
ob das Spam ist oder nicht, wird ja der Moderator zu beurteilen haben.

Was ich aber albern finde, wenn User selbst Themen verlassen,
Beiträge von anderen Usern dann als vermeintlichen Spam melden,
dann aber wiederum auf diesen vermeintlichen Spam antworten,
um sich letztendlich anschliessend zu beschweren,
das Spam von anderen gepostet wird...und stehen bleibt.

Und das alles innerhaln eines begrenzten Zeitfensters.

Stellt sich ja die Frage, was dann ALLES nun Spam ist und wann der Moderator Zeit hat,
sich um SO etwas zu kümmern.

Genau solche Dinge verkomplizieren und erschweren die Arbeit eines jeden Moderators.
Und vergiften das Klima.


----
Dieter Winter hat geschrieben:(29 Dec 2016, 12:47)

Es geht hier um die Einseitigkeit der Moderation. Und das ist eben ein Beispiel, für das, was dem Mod vorgeworfen wird.

Die Antworten waren lediglich eine Folge dessen, weil das Zeug stehen bleibt.

Eine davon habe ich ja selbst wieder gelöscht, bei den anderen ging es nicht mehr.

----

Skull hat geschrieben:(29 Dec 2016, 13:06)

Hallo nochmals,

laut Zeitstempel, war der Moderator um 09.14 h das letzte Mal online im Forum.
Unfassbar, das der nicht PERMANENT im Internet surft.

???

In solchen Fällen wie Deinem, frage ich mich, was manche User eigentlich erwarten...


Ich sag Dir im Grundsatz jetzt mal einige Takte

--> Vor dem Maulen über Maßnahmen die Ausbleiben hast Du im GRUNDSATZ 48 Stunden abzuwarten, gilt für ALLE User

Das ist eine grundsätzliche Richtlinie. Auf diese hinzuweisen ist im Normalfall nicht nötig, da fast JEDER Mensch etwas Geduld hat

--> Du nimmst etwas als Beispiel wo Ich nicht mal reagiert habe ? Das ist eine grobe Unterstellung , Regelverstoß eigentlich. Unterlass das bitte

--> Spam Beiträge melden, nicht mal einige Stunden an Geduld und dann noch sich am Spam beteiligen.

Ingesamt kein gutes Verhalten, bitte in Zukunft ändern.


Zum Vorwurf der einseitgen Moderation hast Du keine Nachweise erbracht sondern nur neue Vermutungen.

Dieter Winter hat geschrieben:(29 Dec 2016, 13:08)

Natürlich.

Falsche Seite -> geringste Themenverfehlung = Sanktion, oder Androhung.

Richtige Seite -> Narrenfreiheit.

Genau dieser Vorwurf steht zur Debatte.


Der Vorurf steht nicht zur Debatte da unwahr und Beweise wurden nicht erbracht. Nur Vermutungen, VT Thesen. Die Wahrheit ist recht simpel. Wer hier mehr gegen die Regeln verstößt fährt mehr Sanktionen ein. Wenn jemand wie Du nicht die Regeln einhalten kann bei diversen Moderatoren ist also immer die Moderation schuld :p

Folgende Moderatoren hatten Dich schon einige Male mit Sanktionen versorgt:

Thomas I --> Wegen Übler Nachrede,Spam
Bleibtreu --> Spam, bel. Inhalte
NMA --> Benutzer gesperrt auf Grund „Massiver Spam und Beleidigung von Moderatoren“
Marmelada --> Ermahnung wegen Beleidigung


Ganz offen ergibt sich bei Dir eher das Bild das Du generell unahbängig von der Moderation einfach nicht die Regeln einhalten kannst und immer ist die Moderation schuld. Das Bild ergibt sich bei sachlicher Betrachtung deiner Vorgeschichte. Ich erkläre Dir mal wenn jemand wie Du zur Abstimmung steht was Ich bewerte

---> 80% die Beiträge wo zur Abstimmung gestellt werden
---> 10% das Verhalten des Users aktuell
---> 10% die komplette Vita


Bei jeder Abstimmung habe Ich 1 Stimme. Mehr nicht. Es zählt das Ergebnis der Mehrheit. Bewertet wird nur was Du geschrieben hast, für deine Beiträge bist alleine Du auch verantwortlich. Abstimmung sieht so aus in der Regel:



Einleitung, Auflistung der Regelverstöße sieht so aus:

Guten Tag,

zur Abstimmung steht der User XYZ wegen Verstoß gegen folgende Nutzungsregeln


--> mehrmals Spam §8d

--> mehrmals §10-4

--> Beleidigung


User ist aktuell vorbelastet mit einer aktiven Ermahnung und einer aktiven Verwarnung, wegen neuer Regelverstöße ist die Abstimmung eingeleitet worden.


Es folgt die Auflistung aller Beiträge mit Regelverstößen, die noch nicht sanktioniert wurden.



Zum Abschluss sage Ich meine Meinung in einer kurzen Begründung.


Aber Ich habe eine Stimme, das war es. Ich kann die Abstimmung nicht steuern oder eine Meinung vorgeben. Es bewertet jeder Moderator und Vorstand alleine für sich die Beiträge inkl. Regelverstoßen. Ich kann bsp. nicht Alexyessin befehlen "Stimm für eine dauerhafte Sperrung" - der würde mir was husten.

Mehr kann Ich dazu nicht sagen da es interne Vorgänge sind. Aber was Ich sagen kann ist das gerade bei Dir die Abstimmungen immer zu handfesten Ergebnissen führten, Sperrungen jeweils. Bedeutet wohl alle Moderatoren haben sich gegen Dich verschworen bzw. andere User :rolleyes:

Das es daran liegt das manche scheinbar unfähig sind simple Regeln zu befolgen ist sicherlich kein Grund. Und gerade DU bist bei diversen Mods negativ bekannt, aus eigenem Verschulden. Ich habe alle Maßnahmen getroffen um die bestmögliche Transparenz und Fairness zu gewährleisten, gerade für den GUS Bereich. Kein anderer Moderator macht das in der Art so. Mehr werde Ich nicht tun. Du und andere User können gerne sagen


---> Unfairer Moderator

Damit muss Ich leben und ist zur Kenntnis genommen worden. Wer meint unfair behandelt zu werden kann sich erst an den Co-Moderator wenden, dann an den Vorstand danach. Dann wird das bitte sachlich geklärt . Nicht akzeptieren werde Ich unwahre Behauptungen ohne Nachweise, VT-Thesen , Beleidigungen oder Amokläufe wie von Dozhd. Oder Vorwürfe gegen den Vorstand. Hier ist der Strang zur Moderation. Weil Ich im Vorstand bin bedeutet nicht hier wird die Arbeit des Vorstand zum Thema. Ich bin generell echt entäuscht wie das wieder lief ingsamt. Das eine sachliche Aufarbeitung nicht möglich ist wurde mal wieder bewiesen. Daher werde Ich sowas nicht mehr akzeptieren.


Warum ?

---> Es eskaliert jedes Mal ohne Sinn und Zweck
---> Wir kommen von der Moderation zu Vietnam, IS dann zum Vorstand und Beleidigungen
---> Eine Latte an Sanktionen war notwendig


Ich bin kein Sozialarbeiter sondern Moderator. Glaubt es Mir oder nicht ---> eure private Meinung ist mir scheissegal was die Inhalte angeht.
Mit eurer Meinung habt Ihr zu leben, nicht Ich. Von Mir aus soll jeder Putin lieben. Privatsache, nicht mein Problem. Aber hier im Forum bin Ich dazu da notfalls die Regeln durchzusetzen. Das mache Ich notfalls bis zum Ende, egal wenn es trifft. Das Recht auf freie Meinungsäußerung bedeutet nicht das man Sich alles erlauben kann. Dieter Winter ist der Meinung die Moderation ist einseitig, unfair. Damit muss Ich leben, auch wenn es keine Beweise für die Meinung gibt. Meinung ist kein Beweis. Es ist nun leider mal so das einige User aus einem politischen Lager eher gegen die Regeln verstoßen als andere User. Wobei für uns als Moderation die private Meinung keine Rolle spielt, sondern was als Regelverstoß vorliegt. Es hat bei Mir jeder User zwei, drei Regelverstöße wie bei Spam frei. Dann ist Sense. Wer schon mehrmals sehr negativ aufgefallen ist hat sicher auch keinen Bonus. Aber offen glaub Ich nicht mehr an eine sachliche Diskussion ob nun XYZ unfair läuft oder die Moderation unfair ist. Jedem seine Meinung, unabhängig vom Hintergrund solange die Regeln usw. eingehalten werden ist Mir das egal. Nur öfters solche Diskussionen wie mal wieder erfolgt unddem Ergebnis werde Ich nicht mehr zulassen. War mein Fehler zu glauben eine sachliche, offen geführte Diskussion sorgt mal für Klarstellung. War eine falsche Annahme. Gab nur Theater. Ich kann nachvollziehen das einiges unklar ist. Soweit Ich kann werde Ich auch aktiv.

Sachliche Kritik zu Maßnahmen, sachliche Anfragen oder Grundsatzfragen beantworte Ich im Rahmen der Möglichkeiten. Aber Ich kann keine grundsätzlichen Dinge ändern wie die Nutzungsregeln, Wahlvorgang der Moderation usw. oder Informationen über interne Vorgänge erteilen. Nur seid mal auch realistisch.

Es gab Kritik das Ich als Vorstand noch mehr in der Moderation drehen kann. Die Reaktion war das bei Usern mit einigen Sanktionen oder konkreten Vorwürfen gegen die Moderation, nun eigentlich immer der Co Moderator und ein Vorstand mitlesen.
Somit direkte Kontrolle, es gibt einen Fluss an Informationen. Aber statt das es positiv gesehen wird als Maßnahme kommen neue Vorwürfe. Ganz ehrlich ?

Der Papst , Amnesty international waren nicht verfügbar. Die UNO will nur Mitglieds Staaten. Es geht daher nur Co Moderator und Vorstand. Mehr werde Ich auch nicht mehr machen. Kleiner Finger gereicht....die Hand reicht nicht aus. Regulären Ablauf, das muss reichen
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Audi
Beiträge: 2141
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Audi » Sa 31. Dez 2016, 13:52

Cobra, wieso wurde meine Statistik über Russland gelöscht während du deine drin behalten hast? Zensur? Oder was soll das? Mit dem Beitrag habe ich gezeigt, dass eine Statistik relativ ist
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20976
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Sa 31. Dez 2016, 13:59

Audi hat geschrieben:(31 Dec 2016, 13:52)

Cobra, wieso wurde meine Statistik über Russland gelöscht während du deine drin behalten hast? Zensur? Oder was soll das? Mit dem Beitrag habe ich gezeigt, dass eine Statistik relativ ist


Ich weiss gar nicht wovon Du redest. Welcher Beitrag wurde gelöscht ? Laut Moderations Protokoll gab es keine Löschung
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Audi
Beiträge: 2141
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Audi » Sa 31. Dez 2016, 14:48

Sorry, Fehler im System anscheinend. Ich entschuldige mich für das motzen...
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20976
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Sa 31. Dez 2016, 15:05

Audi hat geschrieben:(31 Dec 2016, 14:48)

Sorry, Fehler im System anscheinend. Ich entschuldige mich für das motzen...


Motzen darf man. Aber Ich kann Dir nur beantworten was gefragt wurde. Es gab de facto keine Löschung sondern eine Verschiebung. Mag sich wie sehr penibel anhören, aber als Mod ist der Unterschied elementar.

Löschung bedeutet weg, Verschiebung in die Ablage kann man Nachprüfen. Daher meine Korinthische Kackerei. Dein Beitrag war weg, es war die Quelle zu prüfen. Extern. Beitrag kommt wieder
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4460
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon von Grimm » Fr 17. Feb 2017, 19:24

@cobra9:
Du hast natürlich alles getan, um Beleidigungen deinerseits zu löschen.
Auch die Aufforderung an dich, seriöse Quellen zu benutzen, war schnell weg.
Deine Quellen sind meist ohne Impressum und versenden zum Teil Viren. Wie heute.
Sei es drum: Auch wenn du der irrigen Meinung bist, dass was du verschwinden lässt ist, auch gelöscht.
Screenshot - so heißt ein Programm.

Damit wirst du künftig leben müssen.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6693
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Moses » Fr 17. Feb 2017, 19:33

von Grimm hat geschrieben:(17 Feb 2017, 19:24)

@cobra9:
Du hast natürlich alles getan, um Beleidigungen deinerseits zu löschen.
Auch die Aufforderung an dich, seriöse Quellen zu benutzen, war schnell weg.
Deine Quellen sind meist ohne Impressum und versenden zum Teil Viren. Wie heute.
Sei es drum: Auch wenn du der irrigen Meinung bist, dass was du verschwinden lässt ist, auch gelöscht.
Screenshot - so heißt ein Programm.


cobra9 hat gar nichts gelöscht. Die Moderation habe ganz bewusst ich übernommen, da cobra9 permanent von Dir attackiert wurde und mithin verstrickt ist.
Die Beiträge sind archiviert in der Ablage.
Wenn Du Deinen letzten Satz als Drohung gemeint hast, dann verdeutliche dies bitte, so das der Vorstand in die Lage versetzt wird angemessen darauf zureagieren.
Im übrige weiße ich Dich ein letztes mal darauf hin, dass Du Dich in den Sacht-Strängen ans Thema halten sollst - und unterlass endlich Deine Provokationen und Beleidigungen, das ist von meiner Seite die ultimative Warnung.

PS: Dies war ein Hinweis, keine Aufforderung zur Diskussion.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4460
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon von Grimm » Fr 17. Feb 2017, 19:39

@Moses: Bei deiner Löscherei scheinst du übersehen zu haben, dass es nicht um mich ging.
Ich wurde diesmal nicht von Cobra beleidigt, sonder User Audi.
Ich verwies lediglich auf die sogenannten Quellen des Users Cobra, die ... (siehe oben)
Danke für deine Aufmerksamkeit.
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4460
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon von Grimm » Sa 18. Feb 2017, 13:54

Wie ich heute morgen festellte, kam der Virus vermutlich von folgenden Link:

http://www.popularmechanics.com/militar%20...%20-missiles/

Der Virus installiert sich sofort. Man bemerkt ihn eigentlich nur durch einen plötzlichen Absturz von Windows. Darauf folgt eine sofortiges Neuanfahren des Systems.

Ich kann nur nochmal warnen, von Cobra9 gepostete Links anzufassen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20976
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Sa 18. Feb 2017, 14:35

Ich kann nur nochmal warnen die Stalkerei des Users von Grimm zu unterstützen. Das Warum ist einfach erklärt. Seine Behauptung ist etwas komisch. Schon seine erste Anschuldigung mit dem Impressum ist falsch. Man muss es eben nur lesen. Es ist klar nachweisbar das die Site zu Hearst Corporation gehört. Was ist die Site eigentlich wo so schaurig schlimm sein soll ?

http://www.popularmechanics.com/ ist die Site auf die Ich verlinkt habe.Popular Mechanics ist ein US-amerikanisches populärwissenschaftliches Magazin für Wissenschaft und Technologie. Popular Mechanics ist eine Tochtergesellschaft der Hearst Corporation, die auch einen Geschäftsanteil an dem History Channel hält. Daher ist natürlich die Gefahr etwas geringer für Verbreitung von Viren und Co. den die Site ist ja keine Xy Schmuddel Site.

Es ist schlicht die Website eines Magazin für Wissenschaft und Technologie. Im überigen gibt es da auch ein Impressum, eben nach US Recht. Aber wer liest findet:


Hearst Corporation

A Part of Hearst Digital Media

©2017 Hearst Communications, Inc. All Rights Reserved.

Privacy PolicyYour California Privacy RightsTerms of UseSite Map


Soviel zum Thema es gibt keine ausreichende ID. Dann zum angeblichen Virus. Ich hab diverse Software zur Überwachnung von Links usw. auf meinem Rechner, es hat keine angeschlagen auf der Site. Ist ein Firmen Laptop das von unserer IT jede Woche gesichtet wird. Also sehr häufig von Profis überprüft wird und damit ja keine Software drauf ist wo nicht hingehört. Das wäre mal Punkt 1. Anderer Punkt wäre das kein anderer User hat irgendwas wie Du berichtet. Hmm eventuell habe Ich doch gute Kontakte zur NSA und wollte nur Grimm ärgern. Ernsthaft ? Nein. Zum Spaß habe Ich noch meinen Heim PC hochgefahren. Auch nichts. Ein Admin den Ich kenne hat dito geschaut. Ergebnis....NULL. Also scheint nur der Herr betroffen zu sein.

Jetzt fängt man sich doch an zu fragen wo der User sich den Virus alternativ eingefangen hat. Weiss Ich nicht und auch nicht auf welchen Sites den von Grimm sich so rumtreibt. Aber es fängt langsam auf das Du unbedingt versuchst was negatives zu finden. Ich drösel deine Kritik nochmal au


@cobra9:
Du hast natürlich alles getan, um Beleidigungen deinerseits zu löschen.


Das war nicht Ich, stell Dir vor gibt andere Moderatoren. Hat Moses klargestellt. Ich bearbeite nichts mit persönlichem Bezug
Auch die Aufforderung an dich, seriöse Quellen zu benutzen, war schnell weg.


Oh Wunder war Ich auch nicht
Deine Quellen sind meist ohne Impressum und versenden zum Teil Viren. Wie heute.


Dumme Behauptung und falsch, wurde eben wieder bewiesen
Sei es drum: Auch wenn du der irrigen Meinung bist, dass was du verschwinden lässt ist, auch gelöscht.
Screenshot - so heißt ein Programm.



Ist mir offen gesagt egal. Du kannst Dir deine Bildchen ausdrucken und übers Bett hängen wenn Dir das gefällt. Moderation und Vorstand werden ihren Job machen. Ob Dir das passt oder nicht.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 14311
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Skull » Sa 18. Feb 2017, 14:52

Guten Tag,

ich bitte jetzt einmal ALLE Beteiligten,
sich zurückzunehmen und mal richtig runterzukommen.

Zur Klarstellung:

- Cobra9 moderiert hier derzeit nicht.
- Moses und Alexyessin betreuen derzeitig dieses Forum.
- weitere (rein persönlich motivierte) DIskussionen, Anschuldigungen und Unterstellungen werden unterbunden.
- Lösungsmöglichkeiten, Sanktionen und Konsequenzen zur aktuellen Situationen
werden vom Vorstand und allen Moderatoren derzeit diskutiert.
- Cobra9 als Mitbeteiligter dieser Situation verzichtet derzeit bei diesem Themenkomplex auf seine Rechte,
freiwilig auf eigenen Wunsch.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Audi
Beiträge: 2141
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Audi » Sa 25. Feb 2017, 09:50

Cobra, was hat es mit spam zu tun wenn ich EU als Agressor in Syrien bezeichne (Ohne erlaubniss Bomben) währen du Russland als Aggressor bezeichnest und das kein Spam ist :?: :thumbup:

Und ich bringe das Thema Libyen nur weil ich die Zustände in syrien vergleiche :?: :?: Das ist aber sehr sehr sehr weit ausgelegt, sogar für dich

Durch deine Moderation sind hier nur noch 5 gleiche User die sich gegenseitig auf die Schulter klopfen und erzählen wie böse die Russen doch sind. Diskussionen kommen nicht mehr zu stande da alles Spam, themenfremnd usw sind und wird gesperrt oder man hat kein Bock mehr zu schreiben, wenn alles eh gelöscht wird
Vor paar jahren war das Forum weit aus vielfältiger
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20976
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Sa 25. Feb 2017, 10:08

Audi hat geschrieben:(25 Feb 2017, 09:50)

Cobra, was hat es mit spam zu tun wenn ich EU als Agressor in Syrien bezeichne (Ohne erlaubniss Bomben) währen du Russland als Aggressor bezeichnest und das kein Spam ist :?: :thumbup:

Und ich bringe das Thema Libyen nur weil ich die Zustände in syrien vergleiche :?: :?: Das ist aber sehr sehr sehr weit ausgelegt, sogar für dich

Durch deine Moderation sind hier nur noch 5 gleiche User die sich gegenseitig auf die Schulter klopfen und erzählen wie böse die Russen doch sind. Diskussionen kommen nicht mehr zu stande da alles Spam, themenfremnd usw sind und wird gesperrt oder man hat kein Bock mehr zu schreiben, wenn alles eh gelöscht wird
Vor paar jahren war das Forum weit aus vielfältiger


1- Wenn Du was von Konflikt in Syrien schreibst und dann ohne erkennbaren Sinn nach Lybien schwenkst ist das dein Problem in der Formulierung, einen Sinn erkennbar reinzubringen

Erkennt man keinen Sinn ist der Beitrag dann eben Spam. Ich bin kein Lehrer wo Beiträge dem User nochmals zur Bearbeitung nachzureichen hat usw.



2- Wenn Du einfach was behauptest was als §5-2 gilt fliegt es raus.


Es ist Mir schnuppe was Ihr von den Regeln haltet oder als Meinung vertretet. Die Regeln gelten unabhägig von der Meinung. Das ist der Grundsatz. Über den Punkt werde Ich nicht lange schreiben. Deine Aufgabe und Verantwortung ist es Beiträge gem. den Regeln konform hier einzustellen und etwas Sorgfalt einfliessen zu lassen. Was reinrotzen in kryptischer Sprache kann eben eben zu Problemen führen, von Inhalten mit Regelverstößen ganz zu schweigen. Wenn Dir was nicht passt drücke einfach die Meldefunktion.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Audi
Beiträge: 2141
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Audi » Sa 25. Feb 2017, 10:47

Cobra9 hat geschrieben:(25 Feb 2017, 10:08)


1- Wenn Du was von Konflikt in Syrien schreibst und dann ohne erkennbaren Sinn nach Lybien schwenkst ist das dein Problem in der Formulierung, einen Sinn erkennbar reinzubringen

Erkennt man keinen Sinn ist der Beitrag dann eben Spam. Ich bin kein Lehrer wo Beiträge dem User nochmals zur Bearbeitung nachzureichen hat usw.



2- Wenn Du einfach was behauptest was als §5-2 gilt fliegt es raus.


Es ist Mir schnuppe was Ihr von den Regeln haltet oder als Meinung vertretet. Die Regeln gelten unabhägig von der Meinung. Das ist der Grundsatz. Über den Punkt werde Ich nicht lange schreiben. Deine Aufgabe und Verantwortung ist es Beiträge gem. den Regeln konform hier einzustellen und etwas Sorgfalt einfliessen zu lassen. Was reinrotzen in kryptischer Sprache kann eben eben zu Problemen führen, von Inhalten mit Regelverstößen ganz zu schweigen. Wenn Dir was nicht passt drücke einfach die Meldefunktion.

Aha, du verstehst es also nicht wenn ich schreiben in syrien herschen Libyische Zustände? :?: Ich konnte echt nicht riechen, dass es jemand nicht versteht. Liegt wohl an mir, sorry
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20976
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Sa 25. Feb 2017, 10:59

Audi hat geschrieben:(25 Feb 2017, 10:47)

Aha, du verstehst es also nicht wenn ich schreiben in syrien herschen Libyische Zustände? :?: Ich konnte echt nicht riechen, dass es jemand nicht versteht. Liegt wohl an mir, sorry


Nein aus deinem Text bin Ich nicht wirklich schlau geworden und das Russland in Lybien irgendwie aktiv war mit Truppen wäre mir auch neu gewesen. Syrien JA, Lybien NEIN. Du stellst Beiträge ein mit Vermischungen und Behauptungen das es einen graust als Moderator. Mag sein in der Mehrzahl eine falsche Formulierung oder Du tippst am Handy, aber für die Beiträge bist Du verantwortlich. Nicht Ich.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12045
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Dieter Winter » Do 2. Mär 2017, 12:50

Mod/Vorstand Ales spamt mal wiedergnadenlos im 33er. Wann wird der eigentlich mal sanktioniert?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 55977
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Alexyessin » Do 2. Mär 2017, 13:58

Dieter Winter hat geschrieben:(02 Mar 2017, 12:50)

Mod/Vorstand Ales spamt mal wiedergnadenlos im 33er. Wann wird der eigentlich mal sanktioniert?


Ich spame nicht, ich habe auf deine Einlassungen sachlich reagiert. Erkenne den Unterschied.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12045
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Dieter Winter » Do 2. Mär 2017, 14:02

Alexyessin hat geschrieben:(02 Mar 2017, 13:58)

Ich spame nicht, ich habe auf deine Einlassungen sachlich reagiert. Erkenne den Unterschied.


Hast Du nicht.

Abgesehen davon, ziehst Du durch Deine "sachlichen Reaktionen" den Strang gehörig in's OT.

Was bitte haben Textanalysen mit "Drohender Krieg in Russland" zu tun? Wenn Du Probleme mit Texten hast, dann kannst Du mich per pn fragen.

Als Mod solltest Du eigentlich darauf bedacht sein, dass das Thema wenigstens ansatzweise beibehalten wird. Du treibst hier fortgesetzt das genaue Gegenteil. Vermutlich um zu provozieren.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 55977
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Alexyessin » Do 2. Mär 2017, 14:06

Dieter Winter hat geschrieben:(02 Mar 2017, 14:02)

Hast Du nicht.


Aber sicher doch. Ausgehend war dein Beispiel in Rumänien würde eben auch keine Rechtssicherheit herrschen. Nur war das in deiner Quelle nicht genannt. Dann wurdest du ad personam und ich habe dich nur darauf hingewiesen, den Text anhand deiner Textanalyse zu betrachten. Wort für Wort, hier im Forum. Kann jeder nachlesen :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste