Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58988
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Alexyessin » Sa 25. Mär 2017, 15:35

Vizegott hat geschrieben:(25 Mar 2017, 12:04)

Guten morgen.


Sachliche kritik wie ich sie übe kann natürlich bei den betroffenen svhlechte stimmung erzeugen. Wer hört schon gerne das er nicht recht hat. Das kann natürlich zu Trübsal führen aber nicht dazu Beiträge zu löschen.


Dann wollen wir mal ein wenig für Klarstellung sorgen:

Deine Beiträge werden nicht gelöscht, sondern verschoben - und damit hat der komplette Vorstand und auch die komplette Moderationsmannschaft noch die Möglichkeiten auf diese Beiträge zuzugreifen. Das wäre bei einer Löschung nicht möglich.
Dann darf ich dich daran erinnern, das du für deine verschobenen Beiträge eine Verwarnung erhalten hast - und diese Mitteilung geht dir automatisch zu.
Ich kann mich aber nicht daran erinnern, das du dagegen per PN Protest eingelegt hast. Das du dich dann hier im Thread äußerst, weckt bei mir den Verdacht, das es dir gar nicht um den Beitrag und des Inhaltes geht, sondern das du blos ein wenig stänkern willst.
Als zuständiger Moderator und Vorstand kann ich dir nur raten mit solchen Dingen vorsichtig umzugehen.
Vielen Dank.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21952
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » So 26. Mär 2017, 08:44

Vizegott hat geschrieben:(25 Mar 2017, 04:23)

Vieleicht kann ein mod mal erklären was in diesem forum unter " hetzte" verstanden wird.

Spam ist schon ein gummibegriff. Aber hier scheint alles unter Hetze zu laufen was nicht der meinung der mod entspricht.

Unter Hetze verstehe ich z.b einen aufruf zur gewalt. Die legetimierung eines angriffskrieges etc.


Was Du unter Hetze verstehen möchtest ist nicht unbedingt deckungsgleich mit den Regeln dieses Forums. Hetze muss nicht immer gleich für Rassen-hetze usw. da sein. Hetze ist abwertend und dient als feindselige Stimmungsmache. Nennt man politische Hetze bsp.

Spam hat im übrigen rein gar nichts mit dem Regelverstoß Hetze gemeinsam erstmal. Dir gingen aber jeweils PN zu, die Co Moderation hat diese auch erhalten. Moses auf jeden Fall. Meine Maßnahmen sind nachvollziehbar und prüfbar. Für die Formulierung deiner Beiträge trägst Du die Verantwortung.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Soldmann
Beiträge: 158
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 08:00

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Soldmann » Fr 31. Mär 2017, 06:18

Ich lese mich gerade in die Moderationsstränge ein. Sehr interessant. ;) Scheinbar kann man gegen Ermahnungen Widerspruch einlegen, viewtopic.php?f=27&t=9618, also mache ich das gleich mal. Ich finde nicht, wo meine Ermahnung bekanntgegeben ist, aber das hier müsste der richtige Thread sein?

MOD

Spam entfernt und PN sind nicht ohne weiteres zu Einstellung erlaubt.

Wenn Du eine Erlaubnis dafür vorweise kannst ---> vorlegen bei Mir

Ich habe keine ausgestellt

MOD


In einer brillanten strategischen Analyse legt Brzezinski dar, warum die Vorherrschaft der USA die Voraussetzung für Frieden, Wohlstand und Demokratie in der Welt ist, und wie Amerika sich verhalten muß, um seine Weltmachtstellung zu erhalten. https://www.amazon.de/Die-einzige-Weltm ... 3596143586

Hetze ist eine negativ wertende Darstellung, und ich bewerte die Außenpolitik der USA in dem Post überhaupt nicht.
Rom wurde auch nicht an einem Tag zerstört.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21952
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Fr 31. Mär 2017, 06:42

Soldmann hat geschrieben:(31 Mar 2017, 07:18)

Ich lese mich gerade in die Moderationsstränge ein. Sehr interessant. ;) Scheinbar kann man gegen Ermahnungen Widerspruch einlegen, viewtopic.php?f=27&t=9618, also mache ich das gleich mal. Ich finde nicht, wo meine Ermahnung bekanntgegeben ist, aber das hier müsste der richtige Thread sein?
[/color][/b]

In einer brillanten strategischen Analyse legt Brzezinski dar, warum die Vorherrschaft der USA die Voraussetzung für Frieden, Wohlstand und Demokratie in der Welt ist, und wie Amerika sich verhalten muß, um seine Weltmachtstellung zu erhalten. https://www.amazon.de/Die-einzige-Weltm ... 3596143586

Hetze ist eine negativ wertende Darstellung, und ich bewerte die Außenpolitik der USA in dem Post überhaupt nicht.



Wieder jemand der mal die Begründung einer Sanktion richtig lesen sollte.


---> die Ermahnung wurde wegen Spam ausgesprochen !


Spam mit themenfremden Inhalten ist ein Regelverstoß gem. Nutzungsregeln

§ 8 Spam

2.

a. eBeiträge, in denen keinerlei Darstellung der zu diskutierenden Sache stattfindet

d. Beiträge, die ohne Zusammenhang zum Strangthema stehen oder zur Zerstörung der Diskussion geeignet sind,


app.php/page/forum_rules


Es ist Mir völlig egal wie deine private Meinung zu den USA ist, aber die Inhalte eines Beitrages haben zu dem Kernthema eines Stranges zu passen. War nicht der Fall. Daher waren dein Beitrag Spam und nicht der erste Regelverstoss in der Art. Deswegen gab es nun eine Ermahnung.

Im überigen sind Beiträge so zu formulieren das Du die Regeln einhälst inkl. gesetzlichen Bestimmungen, Quellen direkt mit angibst usw....hinterher ist Mir das echt egal. Ich verwerte im Beitrag was geschrieben wurde. Beschwerde gibt es nicht auf Zuruf.

Du hast das bitte an die zuständigen Co-Moderatoren per PN und Begründung einzureichen. Die Moderatoren kannst Du leicht in der Liste finden.
Für hier sind das Moses und Alexyessin. Such Dir einen aus. Ansonsten würde Ich freundlichst bitte die Regeln einzuhalten, auch bei Kritik usw.
Deine Ermahnung bleibt Dir aber von meiner Seite aus erhalten.


Weg der Beschwerde


1--> Beschwerde an CO Moderator, Entscheidung abwarten


WENN die Entscheidung des CO-Moderators nicht ausreichend war oder nicht akzeptiert werden kann

2--> Beschwerde an den GESAMTEN Vorstand !

Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Soldmann
Beiträge: 158
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 08:00

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Soldmann » Fr 31. Mär 2017, 07:29

Nun. Dazu zitiere ich aus dem von mir verlinkten Beitrag:

Ermahnungen werden mit Begründung im Moderations-Strang des jeweiligen Forums bekannt gegeben, Verwarnungen und Sperren in einem speziellen Thread des Feedback-Forums.
Außerdem wird der betroffene Nutzer per PN über die Sanktion und der Begründung gemäß den Forenregeln des politik-forum.eu benachrichtigt.

Gegen Moderationsentscheidungen kann Widerspruch eingelegt werden.

-> Erster Ansprechpartner hierfür sind die jeweiligen Forenmoderatoren!

Der Widerspruch kann entweder per PN oder vorzugsweise im dafür vorgesehenen Diskussionsstrang zur Moderation begründet werden.


Die Unterstreichungen sind von mir. Ansprechpartner sind "die jeweiligen Forenmoderatoren" nicht "ein Co-Moderator", vorzugsweise im Diskussionsstrang zur Moderation und nicht per PN, was ich mit meinem letzten Posting getan habe. Mein Vorgehen ist regelkonform.
Rom wurde auch nicht an einem Tag zerstört.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21952
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Fr 31. Mär 2017, 07:51

Soldmann hat geschrieben:(31 Mar 2017, 08:29)

Nun. Dazu zitiere ich aus dem von mir verlinkten Beitrag:



Die Unterstreichungen sind von mir. Ansprechpartner sind "die jeweiligen Forenmoderatoren" nicht "ein Co-Moderator", vorzugsweise im Diskussionsstrang zur Moderation und nicht per PN, was ich mit meinem letzten Posting getan habe. Mein Vorgehen ist regelkonform.


Ich habe darauf hinzuweisen das die Regeln eingehalten werden müssen. Was Du daraus machst ist deine Sache. Du hast eine PN eingestellt was nicht erwünscht ist ohne das BEIDE Parteien zustimmen, einzige Ausnahme der Vorstand stimmt einfach direkt zu. Ich habe nichts dergleichen vorliegen und bin im Vorstand. Deshalb wurde das entfernt, ist dann auch Spam. Verständlich ?

Bitte in der Zukunft vermeiden. Es ist ein Hinweis auf ein fehlerhaftes Verhalten das mal passieren kann, nicht öfters passieren sollte. Du hast deine Kritik hier kundgetan, Ich nehme sie wahr und bin anderer Meinung. Sprich die Bewertung bleibt bestehen. Ergo auch die Sanktion. Es wäre aber relativ sinnlos Beschwerden zu ermöglichen wenn die gleiche Person die Beschwerde bearbeitet, aber gegen die sich die Beschwerde richtet.

Deshalb sind in dem Fall die anderen Moderatoren einzuschalten.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Soldmann
Beiträge: 158
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 08:00

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Soldmann » Fr 31. Mär 2017, 10:14

Cobra9 hat geschrieben:Ich habe darauf hinzuweisen das die Regeln eingehalten werden müssen. Was Du daraus machst ist deine Sache. Du hast eine PN eingestellt was nicht erwünscht ist ohne das BEIDE Parteien zustimmen, einzige Ausnahme der Vorstand stimmt einfach direkt zu. Ich habe nichts dergleichen vorliegen und bin im Vorstand. Deshalb wurde das entfernt, ist dann auch Spam. Verständlich ?
Jain. Was heißt es ist "nicht erwünscht"? Wer wünscht das nicht?

Ich zitiere abermals aus dem von mir verlinkten Beitrag: "Zur Moderation im politik-forum.eu" unterschrieben mit "der Vorstand". viewtopic.php?f=27&t=9618#p519823

Der Widerspruch kann entweder per PN oder vorzugsweise im dafür vorgesehenen Diskussionsstrang zur Moderation begründet werden.
Auf keinen Fall darf dieses in einem der allgemeinen Diskussionsstränge auseinandergesetzt werden.

Zu diesem Zweck darf (ausschließlich!) die PN, in der der Moderator dem User die Sanktion mitteilt und begründet, veröffentlicht werden.


Da steht nicht, dass ich die Einwilligung des Moderators dafür brauche. Da steht ich darf die veröffentlichen.
Rom wurde auch nicht an einem Tag zerstört.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21952
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Fr 31. Mär 2017, 10:48

Soldmann hat geschrieben:(31 Mar 2017, 11:14)

Jain. Was heißt es ist "nicht erwünscht"? Wer wünscht das nicht?

Ich zitiere abermals aus dem von mir verlinkten Beitrag: "Zur Moderation im politik-forum.eu" unterschrieben mit "der Vorstand". viewtopic.php?f=27&t=9618#p519823



Da steht nicht, dass ich die Einwilligung des Moderators dafür brauche. Da steht ich darf die veröffentlichen.



Okay dann erkläre Ich es Dir nochmal. Wir haben im 3er eine Arbeitsweise und die ist besprochen. Das konntest Du nicht wissen vorher, daher habe Ich das erklärt und es war eine Absprache mit dem damaligen Vorstand, also dem Vertreter des Betreibers. Wir bearbeiten das per PN , nicht im öffentlichen Teil. Das hat seine Gründe. Einer der Gründe war das es regelmässig Dritte gab wo sich berufen fühlten sich einzumischen.

Das führte regelmässig zu massig Sanktionen. Ergo haben Wir das mal so geregelt das es geordnet abläuft.

Ich sage das zum zweiten Mal und dann eben für Dich ganz klar verständlich



Beschwerden für den Bereich 3 nur per PN- eine Weisung in meiner Funktion als Vorstand. Jetzt dürfte es keine Unklarheiten mehr geben. Die Regelungen haben sich nach 2009 ergeben. Daran kann Ich nichts ändern




Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Agba2001
Beiträge: 179
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 02:56

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Agba2001 » Sa 1. Apr 2017, 17:12

Hey... Wo ist das thema "Liechtensttein und Luxemburg im Sumpf des Krieges hin"?! ... ich wollte dazu etwas posten...
Ich habe in diesem Leben erkannt, dass wer sich in Sarkasmus, Ironie und destruktiver Kritik übt, meist insgeheim beipflichtet... ;)
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2980
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Darkfire » Sa 1. Apr 2017, 19:44

Denke mal für ein Aprilscherz wäre er in der Weinstube doch besser geeignet ?
Agba2001
Beiträge: 179
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 02:56

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Agba2001 » So 2. Apr 2017, 03:10

Evtl... Das was darin stand war brisant...
Ich habe in diesem Leben erkannt, dass wer sich in Sarkasmus, Ironie und destruktiver Kritik übt, meist insgeheim beipflichtet... ;)
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21952
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » So 2. Apr 2017, 09:08

Agba2001 hat geschrieben:(01 Apr 2017, 18:12)

Hey... Wo ist das thema "Liechtensttein und Luxemburg im Sumpf des Krieges hin"?! ... ich wollte dazu etwas posten...


Dein Thema habe Ich in die Ablage verschoben. Minimale Grundlagen nicht eingehalten mal wieder und wenn sich das wiederholt ist jetzt eine Abstimmung fällig
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Agba2001
Beiträge: 179
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 02:56

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Agba2001 » Mo 3. Apr 2017, 12:54

du hättest das ganze auch als aprilscherz flaggen können...
Ich habe in diesem Leben erkannt, dass wer sich in Sarkasmus, Ironie und destruktiver Kritik übt, meist insgeheim beipflichtet... ;)
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7023
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Moses » Mo 3. Apr 2017, 18:01

Agba2001 hat geschrieben:(03 Apr 2017, 13:54)

du hättest das ganze auch als aprilscherz flaggen können...


Wenn Du das nächste mal ein April-Scherz planst, dann versenke den in bitte der Weinstube.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Der General
Beiträge: 7792
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Der General » Fr 12. Mai 2017, 02:58

Mein Verwarn Status ist seit Montag den 8.5. abgelaufen, ich bitte an dieser Stelle meine "Einschränkungen" insbesondere meiner Signatur wieder Ordnungsgemäß herzustellen !

Ich hatte gelesen, dass die Userschafft selbst darauf hinweisen muß, weiß aber nicht an welcher Stelle dies geschehen soll ??!

Deswegen nun hier.

Also bitte meine Signatur und sonstige Einschränkungen bitte wieder aufheben bzw. Sichtbar machen !

Vielen Dank im Voraus ....

grüsse

DER General :)
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21952
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Fr 12. Mai 2017, 06:01

Falsche Adresse bei der Moderation. PN an den Vorstand wie hier dargestellt

Ähttp://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?f=27&t=54516


Vorgehen:

PN an den VORSTAND inkl. Begründung.


Das erledige bitte selbst. Solche Dinge wie PN für User tippen wird kein Moderator erledigen. Wobei das Thema eh vom Tisch ist werter User. Du wurdest zweimal gebeten die Regeln einzuhalten. Das ist nicht direkt erfolgt, daher eine direkte neue Verwarnung. Direkt Spam in der Art in kurzer Zeit nachdem die Moderation im Strang was geschrieben hat....ja das ist irgendwie schon komisch. Sicher ein Versehen mhmm :| Deshalb erstmal nur eine Verwarnung.


Gewarnt wurde hier direkt im Strang

viewtopic.php?p=3891678#p3891678


Hier der Hinweis das schon Regelverstösse entfernt wurden

viewtopic.php?p=3891350#p3891350


Ich sehe davon ab mehr Schritte als eine Verwarnung einzuleiten. Im Wiederholungsfall überlege Ich mir das aber.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Der General
Beiträge: 7792
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Der General » Fr 12. Mai 2017, 11:53

Cobra9 hat geschrieben:(12 May 2017, 07:01)

Falsche Adresse bei der Moderation. PN an den Vorstand wie hier dargestellt

Ähttp://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?f=27&t=54516


Vorgehen:

PN an den VORSTAND inkl. Begründung.


Das erledige bitte selbst. Solche Dinge wie PN für User tippen wird kein Moderator erledigen. Wobei das Thema eh vom Tisch ist werter User. Du wurdest zweimal gebeten die Regeln einzuhalten. Das ist nicht direkt erfolgt, daher eine direkte neue Verwarnung. Direkt Spam in der Art in kurzer Zeit nachdem die Moderation im Strang was geschrieben hat....ja das ist irgendwie schon komisch. Sicher ein Versehen mhmm :| Deshalb erstmal nur eine Verwarnung.


Gewarnt wurde hier direkt im Strang

viewtopic.php?p=3891678#p3891678


Hier der Hinweis das schon Regelverstösse entfernt wurden

viewtopic.php?p=3891350#p3891350


Ich sehe davon ab mehr Schritte als eine Verwarnung einzuleiten. Im Wiederholungsfall überlege Ich mir das aber.


Also, die Sache ist ganz einfach. Deine Beiträge scrolle ich Generell einfach nur weg, weil diese mich überhaupt nicht interessieren. Da man ja hier Moderatoren nicht auf die Ignoliste setzen kann, handhabe ich das auf diese Weise bei Dir.

Somit habe ich Selbstverständlich Deine merkwürdigen "Warnungen" im Strang auch nicht gelesen !

Abgesehen davon, wüsste ich auch gar nicht mit welchen Beiträgen ich gegen die Regel verstossen haben soll.

Nun habe ich keine "Ermahnung" erhalten, sondern gleich eine "Verwarnung" weil ich die Warnungen im Strang nicht beachtet habe (so steht es in der neusten PN von Dir).

Es steht nirgendwo geschrieben, dass ich mir sämtliche Beiträge von Moderatoren durchlesen muß für den Fall, dort werden eventuell "Warnungen" erteilt !

Somit bin ich also nicht mit dieser Ungerechtfertigten "Verwarnung" einverstanden und bitte darum diese Rückgängig zu machen. Noch muß der Vostand sicherlich nicht eingeschaltet werden, von diesen Schritten sehe ich noch ab.

grüsse

Der General
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21952
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Fr 12. Mai 2017, 15:21

Der General hat geschrieben:(12 May 2017, 12:53)

Also, die Sache ist ganz einfach. Deine Beiträge scrolle ich Generell einfach nur weg, weil diese mich überhaupt nicht interessieren. Da man ja hier Moderatoren nicht auf die Ignoliste setzen kann, handhabe ich das auf diese Weise bei Dir.

Somit habe ich Selbstverständlich Deine merkwürdigen "Warnungen" im Strang auch nicht gelesen !

Abgesehen davon, wüsste ich auch gar nicht mit welchen Beiträgen ich gegen die Regel verstossen haben soll.

Nun habe ich keine "Ermahnung" erhalten, sondern gleich eine "Verwarnung" weil ich die Warnungen im Strang nicht beachtet habe (so steht es in der neusten PN von Dir).

Es steht nirgendwo geschrieben, dass ich mir sämtliche Beiträge von Moderatoren durchlesen muß für den Fall, dort werden eventuell "Warnungen" erteilt !

Somit bin ich also nicht mit dieser Ungerechtfertigten "Verwarnung" einverstanden und bitte darum diese Rückgängig zu machen. Noch muß der Vostand sicherlich nicht eingeschaltet werden, von diesen Schritten sehe ich noch ab.

grüsse

Der General


Also weil Du offen zugibst Warnungen und klare Bitten an deine Adressen einfach nicht zu lesen soll es eine Strafmilderung geben ? Klares Nein. Ich bin als Moderator hier der Vertreter des Betreibers und Ich kann ebenfalls direkt eine Verwarnung aussprechen. Das ergibt sich klar aus §10. Wo steht es muss eine Ermahnung vorab erfolgen ? Nirgends. Du hast genug Regelverstöße begangen um eine Verwarnung zu rechtfertigen. Ich bin berechtigt Dir klare Ansprachen zu halten, bei Missachtung kann Ich Maßnahmen ergreifen. Siehe:


1. Der Betreiber des Boards übt das Hausrecht aus. Bei Verstößen gegen diese Nutzungsbedingungen oder anderer im Board veröffentlichten Regeln kann der Betreiber dich nach Abmahnung - bei schwerwiegenden Verstößen auch sofort - zeitweise oder dauerhaft von der Nutzung dieses Boards ausschließen und dir ein Hausverbot erteilen.
2. Moderatoren nehmen in ihrem Bereich die Rechte und Pflichten des Betreibers wahr, soweit sie hierzu vom Betreiber bestimmt wurden. Ziel der Moderation ist es, eine sachliche Diskussion sicher zu stellen.

app.php/page/forum_rules

Du hast mehrmals Spam eingestellt, der wurde entfernt. Auch bist Du hier nur auf Bewährung wenn Dir das entfallen ist. Regelverstöße sind was ? Sicher genau das richtige Mittel nochmal ein Jahr aus dem 3er fernzubleiben oder länger. Mir ist das egal. Aber Du hast die Anweisungen der Moderation einzuhalten, die Regeln zu achten oder es hat Folgen. Wir können direkt gerne den Vorstand einschalten. Dann klären wir aber grundlegend auch die Regelverstöße in der Summe. Sind für den Vorstand alle nachweisbar :)

Es ist Mir echt egal was Du von Mir hälst. Aber deine Ansichten zu meiner Person und als Moderator spielen keinerlei Rolle. Ich bin vom Betreiber ernannt, der zählt. Wenn Ich sage unterlasse Regelverstöße und das mehrmals, dann hast Du das zu tun. Ob es Dir gefällt ist nicht mein Problem. Regeln hast Du zu befolgen. Es bewegt dann niemand wie Du drüber denkst. Ende
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10172
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 12. Mai 2017, 17:36

[quote="Der General"](12 May 2017, 12:53)

Also, die Sache ist ganz einfach. Deine Beiträge scrolle ich Generell einfach nur weg, weil diese mich überhaupt nicht interessieren. Da man ja hier Moderatoren nicht auf die Ignoliste setzen kann, handhabe ich das auf diese Weise bei Dir.

Somit habe ich Selbstverständlich Deine merkwürdigen "Warnungen" im Strang auch nicht gelesen ![ quote]
berichten von mods/vorstand nicht lesen tut man auf eigenes risiko. eine entschuldigung ist das NIE. nicht einmal eine erklärung, denn es ist idiotisch.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Der General
Beiträge: 7792
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Der General » Fr 12. Mai 2017, 22:10

Cobra9 hat geschrieben:(12 May 2017, 16:21)

[color=#408000]
Also weil Du offen zugibst Warnungen und klare Bitten an deine Adressen einfach nicht zu lesen soll es eine Strafmilderung geben ? ....


Wieso soll es für mich eine Pflicht geben, DEINE Beiträge in den diversen Stränge zu lesen :?:

Ja ich gebe zu, speziell Deine Beiträge weg zu scrollen, weil diese mich einfach nicht interessieren !

Von daher habe ich keine "Warnungen" oder "Bitten" deinerseits gelesen aber genau das war der Grund für eine Verwarnung, so jedenfalls in Deine PN. die ich ja noch gespeichert habe !

Ich möchte auch keine Strafmilderung, sondern die Aufhebung des Verwarnstatus, da unberechtigt.

Diesbezüglich war das in dieser Sache mein letzter Beitrag. Wenn ich mehr Zeit und Lust habe und sich in dieser Angelegenheit nichts ändert, werde ich mich dann entsprechend an den Vorstand wenden müssen.

Ende der Durchsage und einen schönen Abend noch.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste