Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12056
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Dieter Winter » Fr 23. Dez 2016, 12:04

Schnitter hat geschrieben:(23 Dec 2016, 11:58)

Unter den Putin-Fanboys sind vielle Trolle, Doppel-Accounts und User die sich nicht an die Spielregeln halten können. Ja, ich empfinde es auch so.


Mag so sein. Aber verhalten sich die Russlandkritiker - inkl. der Moderatoren - denn immer und ausnahmslos korrekt i. S. der NUB?
Schnitter
Beiträge: 2340
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Schnitter » Fr 23. Dez 2016, 12:05

Dieter Winter hat geschrieben:(23 Dec 2016, 12:04)

Mag so sein. Aber verhalten sich die Russlandkritiker - inkl. der Moderatoren - denn immer und ausnahmslos korrekt i. S. der NUB?


Nein, höchstwahrscheinlich nicht.

Aber deutlich häufiger, dass Sendungsbewusstsein die "alternative Wahrheit" des Kreml zu verbreiten ist unter den Putin-Fanboys deutlich größer.

Da hält man sich nur selten an Fakten und wenn man gesperrt wird muss schnell der Alternativaccount her.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12056
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Dieter Winter » Fr 23. Dez 2016, 12:10

Schnitter hat geschrieben:(23 Dec 2016, 12:05)

Nein, höchstwahrscheinlich nicht.

Aber deutlich häufiger, dass Sendungsbewusstsein die "alternative Wahrheit" des Kreml zu verbreiten ist unter den Putin-Fanboys deutlich größer.



Das mit der Wahrheit ist so eine Sache. Oft hängt sie imho von der persönlichen Gewichtung ab. Und da geben sich die beiden Seiten nicht unbedingt viel.

Zum ersten Teil der Antwort: Dann ist es schon etwas befremdlich, dass diese russlandkritischen Schreiber weit weniger sanktioniert werden.

DA gehen natürlich nicht, das ist außen vor.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47378
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon yogi61 » Fr 23. Dez 2016, 12:11

Schnitter hat geschrieben:(23 Dec 2016, 12:05)

Nein, höchstwahrscheinlich nicht.

Aber deutlich häufiger, dass Sendungsbewusstsein die "alternative Wahrheit" des Kreml zu verbreiten ist unter den Putin-Fanboys deutlich größer.

Da hält man sich nur selten an Fakten und wenn man gesperrt wird muss schnell der Alternativaccount her.


Das ist ziemlicher Bullshit, weil das wenn für beide Seiten gilt. Die zuletzt sanktionierten User oder deren Beiträge versenkt wurden, hatten keine Doppelaccounts. In einem Politokforum muss man immer darauf achten, sich am Ende nich mit sich selber unterhalten zu müssen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
pikant
Beiträge: 50124
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon pikant » Fr 23. Dez 2016, 12:24

Dieter Winter hat geschrieben:(23 Dec 2016, 11:54)

Ist es Zufall, dass sich unter den sanktionierten usern eigentlich nur solche finden, die von der russlandkritischen Linie der Moderation abweichen?


natuerlich ist das Zufall, wenn Deine Behauptung stimmen sollte, denn ansonsten wuerden ja die MOD's nicht nach den Nutzungsbestimmungen agieren, sondern politisch.

Wenn Du dafuer Beweise und Anhaltspunkte hast, dann bitte her mit links, denn das waere schon ein Skandal und muesste nach meiner Meinung bei den Mod's Konsequenzen nach sich ziehen.

PS: Habe gerade geschaut wer in diesem Unterform moderiert und bei diesen Moderatoren kann ich mir das beim besten Willen nicht vorstellen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21024
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Fr 23. Dez 2016, 12:27

Dieter Winter hat geschrieben:(23 Dec 2016, 11:54)

Ist es Zufall, dass sich unter den sanktionierten usern eigentlich nur solche finden, die von der russlandkritischen Linie der Moderation abweichen?


Zufall ? Keine Ahnung weil Mich der Punkt nicht wirklich interessiert. Führe doch keine Statistik inkl. neuen alten Bekannten. Die meisten Regelverstöße wie Spam, Beleidigung und viele andere 5-2er oder auch 10-4 Verstöße haben auch weniger mit den Inhalten der Beiträge zu tun. Das Problem ist meist Themenfremde Inhalte, Nebelkerzen und schlicht hat Kritik an der Moderation in einem Thema einfach nichts zu suchen. Außerdem ist auch ganz klar vorgegeben das auch Kritik, Anfragen usw. regelkonform zu posten sind.


Man lese selbst:

4. Die Arbeit der Moderatoren darf Gegenstand einer Diskussion sein, sofern diese sachlich und unter Beachtung der Regeln geführt wird, jedoch nur sofern sich diese Diskussion ausnahmslos auf den Bereich Feedback sowie die dafür gedachten Moderationsstränge beschränkt. Das gilt für alle Beiträge die sich inhaltlich mit der Arbeit eines oder mehrere Moderatoren befassen, selbst dann, wenn sich nur Teile des Beitrages darauf beziehen.




Wer sich nicht an diese einfache Regel hält, der hat eben Pech mal ganz offen gesagt. Ich warne ein, zweimal und danach spreche Ich auch Sanktionen aus. Du kannst auch gerne die Meinung haben meine Moderation sei parteiisch. Aber Mir via relativ unschönen Behauptungen ohne jeglichen Beweis beispielsweise Manipulationen bei Abstimmungen usw. zu unterstellen würde Ich nicht anraten. Wenn Du der Meinung bist meine Moderation ist parteiisch, glaub das eben.
Sehe Ich anders, der zuständige Vorstand bisher auch und im Verein als Betreiber gibt es auch keine ähnlichen Meinungen nach meinem Wissen.

Was Du und andere eventuell mal bedenken solltet nur so als Grundlage. Ich informiere bei problematischen Fällen im Grundsatz IMMER meinen Co-Moderator und bitte auch öfters um seine Bewertung. Bei Usern wo es schon Beschwerden, Spielchen, Beleidigungen usw. gab ziehe Ich immer einen Vorstand extern hinzu.
Gerade um gegenüber auch dem User klarzustellen, das Ich gerne jede Maßnahme belegen kann bei Bedarf und die Kollegen sehr genau wissen was läuft.
Es ist natürlich nicht sehr intelligent bsp. Mich zu beleidigen via PN wenn der Vorstand mitliest.

Aktuell sind die Mehrzahl der Verstöße Beleidigungen, Spam ohne Bezug zum Thema oder Beiträge die gegen §10-4 verstoßen. Abgesehen vom Blödsinn der teilweise per PN reinkommt. Bearbeite Ich aber selten. Aber eines ist mittlerweile deutlich erkennbar. Wenn ein User selber Mist baut sind oft grundsätzlich alle anderen User, Moderatoren oder der Vorstand schuld. Die Fähigkeit zu sagen hab Mist gebaut ist leider wenig verbreitet. Nehmen wir mal den ehemaligen User Dozhd. Er konnte keine Kritik oder Anfrage einbringen ohne Regelverstoß, dann noch Beleidigungen und übelste Unterstellungen auch per PN. Dazu dann noch der Amoklauf im Forum. Da ist das Ende absehbar. DMD ähnlicher Fall. Die komplette Latte inkl. unschöner Behauptungen. Schuld auch hier nur die Moderation.

Ich mach das mittlerweile relativ einfach. Nach der Verwarnung gibt es dirket die Abstimmung wo ALLES über einen User auf den Tisch kommt. Dann dürfern alle Moderatoren und Vorstände abstimmen, ihre Meinung sagen. Es zählt also meine Meinung sehr wenig. Eine Stimme unter vielen Stimmen.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Schnitter
Beiträge: 2340
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Schnitter » Fr 23. Dez 2016, 12:31

yogi61 hat geschrieben:(23 Dec 2016, 12:11)

Das ist ziemlicher Bullshit, weil das wenn für beide Seiten gilt. Die zuletzt sanktionierten User oder deren Beiträge versenkt wurden, hatten keine Doppelaccounts. In einem Politokforum muss man immer darauf achten, sich am Ende nich mit sich selber unterhalten zu müssen.


Jeder der sehenden Auges ist sieht wie sich die Putin-Fanboys hier aufführen. Beleidigungen, Spam, Provo-Accounts etc. pp.

Frag doch einfach deine Mod Kollegen.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47378
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon yogi61 » Fr 23. Dez 2016, 12:33

Schnitter hat geschrieben:(23 Dec 2016, 12:31)

Jeder der sehenden Auges ist sieht wie sich die Putin-Fanboys hier aufführen. Beleidigungen, Spam, Provo-Accounts etc. pp.

Frag doch einfach deine Mod Kollegen.


Ich brauche da nicht zu fragen, weil ich hier mitlese und das einordnen kann. Dein Putin-Fanboy Spam natürlich auch. :)
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Schnitter
Beiträge: 2340
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Schnitter » Fr 23. Dez 2016, 12:35

yogi61 hat geschrieben:(23 Dec 2016, 12:33)

Ich brauche da nicht zu fragen, weil ich hier mitlese und das einordnen kann. Dein Putin-Fanboy Spam natürlich auch. :)


Hier geht's doch darum warum Putin-Fanboys häufiger sanktioniert werden.

Was soll daran Spam sein ?

Wenn du mitliest und alles einordnen kannst dann siehst du ja was ich meine. Ansonsten muss man schon mit ausgeprägt ideologischen Scheuklappen durchs Forum spazieren.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21024
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Fr 23. Dez 2016, 12:41

Dieter Winter hat geschrieben:(23 Dec 2016, 12:10)

Das mit der Wahrheit ist so eine Sache. Oft hängt sie imho von der persönlichen Gewichtung ab. Und da geben sich die beiden Seiten nicht unbedingt viel.

Zum ersten Teil der Antwort: Dann ist es schon etwas befremdlich, dass diese russlandkritischen Schreiber weit weniger sanktioniert werden.

DA gehen natürlich nicht, das ist außen vor.


Dieter jede meiner Maßnahmen gerade bei Pro Russland Accounts ist Alexyessin bekannt und bei den Fällen wie Schwiago, Dozhd, DMD, Audi war jeweils auch der Vorstand informiert. Ich stelle auch jeden User zur Abstimmung, wenn sein Verhalten das zulässt sowie es natürlich eine Notwendigkeit gibt. Aber wie Dozhd war das leider nicht möglich. Er ist quasi Amok gelaufen, woraufhin der Vorstand beschloss Ihn rauszuwerfen. Dito Vardavovic. DMD meinte per freiwilliger Sperrung einer Maßnahme entgehen zu können, da hat Er sich geschnitten und die DA Thematik ist nicht vom Tisch. Jeder Vorgang ist sauber im Vorstand besprochen worden, nicht auf Ebene der Moderation. Infos entnehme man dem Feedback.

Es sind User wo meistens schon eine sehr gut gefüllte Liste mit Sanktionen haben und eine Vorgeschichte da ist. Ich lass allerdings mit Mir reden wenn jemand Argumente hat und sachlich bleibt. Siehe Schiwago. Bei Selina ist das wieder was anderes. Allerdings habe Ich keine Erklärung bekommen, warum jemand vom GUS Forum mit §10-4 Verstößen ausweicht in den US Bereich ( hier erneut §10.4 Verstöße einstellt ) und dann ins Feedback wechselt mit dem gleichen falschen Verhalten.Ich habe noch extra gewarnt. Mit allem Verlaub ---> da gehe Ich dann von Absicht aus. Warum ist dann nicht meine Baustelle, die Regelverstöße waren vorhanden und trotz Belehrung gings weiter.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21024
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Cobra9 » Fr 23. Dez 2016, 12:42

Könnten wir bitte Putin Fanboy usw. als Ausdruck lassen ? Danke.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Schnitter
Beiträge: 2340
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Schnitter » Fr 23. Dez 2016, 12:45

Cobra9 hat geschrieben:(23 Dec 2016, 12:42)

Könnten wir bitte Putin Fanboy usw. als Ausdruck lassen ? Danke.


Was darf ich alternativ sagen ?

- Putin Fan ?

- Putin Verehrer ?

- Putin Anhänger ?

- Putin Versteher ?

Wie darf ich Freunde des geliebten Führers benennen ?
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47378
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon yogi61 » Fr 23. Dez 2016, 12:46

Schnitter hat geschrieben:(23 Dec 2016, 12:45)

Was darf ich alternativ sagen ?

- Putin Fan ?

- Putin Verehrer ?

- Putin Anhänger ?

- Putin Versteher ?

Wie darf ich Freunde des geliebten Führers benennen ?


Ich nenne Dich dann mal Bildzeitungs-Versteher. :)
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Schnitter
Beiträge: 2340
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Schnitter » Fr 23. Dez 2016, 12:52

yogi61 hat geschrieben:(23 Dec 2016, 12:46)

Ich nenne Dich dann mal Bildzeitungs-Versteher. :)


Da ich die Bild Zeitung nicht verteidige weiß ich zwar nicht warum, aber es ist mir total latte ob du mich so nennst.

Also einigen wir uns darauf dass "Putin Anhänger" neutral genug ist dass ich es verwenden darf
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12056
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Dieter Winter » Fr 23. Dez 2016, 12:57

Schnitter hat geschrieben:(23 Dec 2016, 12:52)

Da ich die Bild Zeitung nicht verteidige weiß ich zwar nicht warum, aber es ist mir total latte ob du mich so nennst.

Also einigen wir uns darauf dass "Putin Anhänger" neutral genug ist dass ich es verwenden darf


Meinethalben kannst Du mich auch Putinversteher nennen. In der Tat halte ich viele seiner Aktionen nachvollziehbar. Die der EU oft nicht.
Schnitter
Beiträge: 2340
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Schnitter » Fr 23. Dez 2016, 12:59

Dieter Winter hat geschrieben:(23 Dec 2016, 12:57)

Meinethalben kannst Du mich auch Putinversteher nennen. In der Tat halte ich viele seiner Aktionen nachvollziehbar. Die der EU oft nicht.


Danke. Das triffts ja auch und ist keineswegs beleidigend.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12056
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Dieter Winter » Fr 23. Dez 2016, 13:03

Cobra9 hat geschrieben:(23 Dec 2016, 12:41)

Allerdings habe Ich keine Erklärung bekommen, warum jemand vom GUS Forum mit §10-4 Verstößen ausweicht in den US Bereich ( hier erneut §10.4 Verstöße einstellt ) und dann ins Feedback wechselt mit dem gleichen falschen Verhalten.



Kannst Du mir jetzt glauben oder nicht: Die 10-4er Problematik hatte ich gar nicht auf dem Radar. In den threads wird so oft vom eigentlichen Thema abgeschweift, dass mir diese spezielle Abweichung nicht besonders aufgefallen ist.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 12056
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Dieter Winter » Fr 23. Dez 2016, 13:04

Schnitter hat geschrieben:(23 Dec 2016, 12:59)

Danke. Das triffts ja auch und ist keineswegs beleidigend.


In RUS gilt sie sogar als Ehrbezeichnung. :D Jedenfalls in bestimmten Kreisen. M.W. gibt es sogar ein Modelabel dieses Namens. https://deutsch.rt.com/gesellschaft/408 ... versteher/
Zuletzt geändert von Dieter Winter am Fr 23. Dez 2016, 13:06, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 47378
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon yogi61 » Fr 23. Dez 2016, 13:05

Schnitter hat geschrieben:(23 Dec 2016, 12:52)

Da ich die Bild Zeitung nicht verteidige weiß ich zwar nicht warum, aber es ist mir total latte ob du mich so nennst.

Also einigen wir uns darauf dass "Putin Anhänger" neutral genug ist dass ich es verwenden darf


Du brauchst die Bildzeitung auch nicht zu verteidigen, weil Du die Meinung der Redaktion ja schon eins zu eins wiedergibst.
Und Putin Versteher, finde ich jetzt auch nicht besonders schlimm, weil ich ihn in vielen Punkten tatsächlich verstehe.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Schnitter
Beiträge: 2340
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Diskussionsstrang für die Moderation im Osteuropa-Forum

Beitragvon Schnitter » Fr 23. Dez 2016, 13:09

yogi61 hat geschrieben:(23 Dec 2016, 13:05)

Du brauchst die Bildzeitung auch nicht zu verteidigen, weil Du die Meinung der Redaktion ja schon eins zu eins wiedergibst.
Und Putin Versteher, finde ich jetzt auch nicht besonders schlimm, weil ich ihn in vielen Punkten tatsächlich verstehe.


OK. Dann wäre das ja geklärt.

Ersetze also oben im meinen Postings alle "Putin-Fanboys" durch "Putin-Versteher" und es passt. Ändert zwar nichts an den Aussagen aber trotzdem danke für das Lektorat.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast