Die Suche ergab 16528 Treffer

von prime-pippo
Do 8. Jun 2017, 19:54
Forum: 1. Wirtschaft
Thema: Die Deutschen sind böse, sehr böse
Antworten: 53
Zugriffe: 4205

Re: Die Deutschen sind böse, sehr böse

(08 Jun 2017, 10:40) Im Prinzip ja. Wenn man genauer hinguckt, zeigt sich: Deutschland exportiert ja zum großen Teil Investitionsgüter in die USA. Das sind also Anlangen, Fabriken und Maschinen, die die US-Firmen wiederum benötigen, um ihre Produktion zu gewährleisten. Eine Reduktion dieser Exporte...
von prime-pippo
Mi 7. Jun 2017, 20:13
Forum: 1. Wirtschaft
Thema: Die Deutschen sind böse, sehr böse
Antworten: 53
Zugriffe: 4205

Re: Die Deutschen sind böse, sehr böse

(06 Jun 2017, 09:19) Genau! Du beschreibst hier einfach nur das Phänomen aus finanztechnischer Sicht: Exportüberschuss in DE <--> Schulden von US-Firmen in DE =[color=#FF0000] Vermögensanspruch von DE in den USA Auch wenn die rote Aussage stimmt, so muss mit dem Überschuss trotzdem keine Verschuldu...
von prime-pippo
Di 6. Jun 2017, 05:57
Forum: 10. Sozialpolitik
Thema: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?
Antworten: 233
Zugriffe: 11017

Re: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?

(06 Jun 2017, 06:30) Wegen der Schuldenbremse, die nur mit 2/3 Mehrheit in Bundestag und Bundesrat zu kippen ist, können etwa 10 Milliarden Euro über zusätzliche Verschuldung für Investitionen in Bildung und moderne Infrastruktur aufgebracht werden. Über Umschichtungen im Bundeshaushalt nachzudenke...
von prime-pippo
Mo 5. Jun 2017, 22:35
Forum: 10. Sozialpolitik
Thema: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?
Antworten: 233
Zugriffe: 11017

Re: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?

(05 Jun 2017, 23:25) Eine Bananenrepublik, die ihre Schulden nicht bezahlt, kriegt auch keine neuen. Der längere Hebel bringt Dir daher erstmal wenig. Was Du Dir unter Fiskalunion vorstellst, möchte ich gar nicht wissen. Damit meine ich natürlich, dass die institutionellen Voraussetzungen für expan...
von prime-pippo
Mo 5. Jun 2017, 22:16
Forum: 10. Sozialpolitik
Thema: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?
Antworten: 233
Zugriffe: 11017

Re: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?

(05 Jun 2017, 23:05) Aha, er beginnt zu differenzieren. :p Ändert aber erstmal nichts daran, dass es natürlich wichtig ist, wie hoch die Schulden sind udn ob die öffentliche Hand die Zinskosten bedienen kann. Aber das würdest Du wohl auch am liebsten über zusätzliche Schulden tun. Die öffentliche H...
von prime-pippo
Mo 5. Jun 2017, 21:58
Forum: 10. Sozialpolitik
Thema: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?
Antworten: 233
Zugriffe: 11017

Re: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?

(05 Jun 2017, 22:50) Tja, oder Argentinien. Selektive Wahl von einzelnen Ländern, deren Unterschiede man monokausal auf einen Faktor reduziert, helfen nie weiter. Argentinien hat sich in Fremdwährung verschuldet. Wenn schon Prämissen falsch sind, kann die Konklusion noch so schlüssig sein: sie ist ...
von prime-pippo
Mo 5. Jun 2017, 21:35
Forum: 10. Sozialpolitik
Thema: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?
Antworten: 233
Zugriffe: 11017

Re: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?

(05 Jun 2017, 22:12) Solange Du nicht erklären kannst, warum es keine Belastung für zukünftige Generationen ist, wenn man ihnen gewaltige Schuldenberge und Zinskonsten hinterlässt, um nochmal ein paar fette Feiern zu veranstalten, ist es etwas dürftig, nur "Unsinn" zu schreien. Schau dir ...
von prime-pippo
Mo 5. Jun 2017, 21:04
Forum: 10. Sozialpolitik
Thema: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?
Antworten: 233
Zugriffe: 11017

Re: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?

(05 Jun 2017, 21:56) Wer aggressiv laut herumschreit, liegt in der Regel falsch. Kannst aber gerne der südeuropäischen Jugend mitteilen, dass horrende Staatsschulden für sie prima sind. Ich habe nichts gegen eine differenzierte Auseinandersetzung mit dem Thema Staatsschulden, aber die Story mit den...
von prime-pippo
Mo 5. Jun 2017, 20:46
Forum: 10. Sozialpolitik
Thema: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?
Antworten: 233
Zugriffe: 11017

Re: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?

(05 Jun 2017, 21:26) Ist zumindest nicht weniger durchdacht als zu fordern, man solle einfach extrem viele Schulden aufnehmen und sie künftigen Generationen überlassen. Jugendfeindlichkeit vom feinsten. NEIN! Die Sache mit der Staatsverschuldung ist viel komplizierter als das zwar allgegenwärtige (...
von prime-pippo
Mo 5. Jun 2017, 20:23
Forum: 10. Sozialpolitik
Thema: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?
Antworten: 233
Zugriffe: 11017

Re: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?

frems hat geschrieben:(05 Jun 2017, 21:10)

Wenn gelangweilte Rentner nicht wieder beim Planungsverfahren nerven, wäre das schon ein guter Fortschritt.



Das klingt -sorry- nach einer Art "Renterfeindlichkeit".......weniger nach einer wirklich durchdachten Position.
von prime-pippo
Mo 5. Jun 2017, 19:51
Forum: 10. Sozialpolitik
Thema: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?
Antworten: 233
Zugriffe: 11017

Re: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?

(05 Jun 2017, 16:23) Da freuen sich aber Angestellte, Alleinerziehende und Arbeitslose, die ein höheres Armutsrisiko haben als die nimmersatten Geronten. :p Dann sprich dich doch hier für eine Senkung der Abgaben aus! Es ist nicht (grundsätzlich) nötig, für eine Senkung der Abgaben die Renten ebenf...
von prime-pippo
Mo 5. Jun 2017, 19:46
Forum: 10. Sozialpolitik
Thema: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?
Antworten: 233
Zugriffe: 11017

Re: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?

(05 Jun 2017, 14:38) Fast 100 Mrd. Euro jedes Jahr. Tendenz stark steigend. Glückwunsch. Kein Posten im Bundeshaushalt ist ansatzweise so teuer. Aber dann jammern, wenn Straßen marode sind oder ein paar Peanuts für Flüchtlinge ausgegeben werden. So kennen wir sie. Welche realwirtschaftlichen Produk...
von prime-pippo
So 4. Jun 2017, 22:27
Forum: 10. Sozialpolitik
Thema: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?
Antworten: 233
Zugriffe: 11017

Re: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?

frems hat geschrieben:(04 Jun 2017, 23:24)
Art. 14 Abs. 2 GG. Du stehst doch so auf die VErfassung. :D


Und inwieweit dienen deine Vorschläge der Allgemeinheit? Da muss man schon sehr lange grübeln....
von prime-pippo
So 4. Jun 2017, 22:26
Forum: 10. Sozialpolitik
Thema: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?
Antworten: 233
Zugriffe: 11017

Re: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?

Realist2014 hat geschrieben:(04 Jun 2017, 23:22)

oh

Enteignungen...

Ich wusste ja nicht, wie nahe du der Linkspartei stehst... :x


Die Linkspartei ist für eine Anhebung des Rentenniveaus!
von prime-pippo
So 4. Jun 2017, 21:53
Forum: 10. Sozialpolitik
Thema: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?
Antworten: 233
Zugriffe: 11017

Re: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?

(04 Jun 2017, 22:46) Wer redet denn von der Erhöhung der Versorgung der Jungen? Wenn du dir davon keine Verbesserung des realen Lebensstandards der Jungen erhoffst, wozu dann die Rentenkürzungen? Das Mindeste, das mit der Rentenkürzung verbunden sein müsste, ist eine entsprechende Erhöhung der Kauf...
von prime-pippo
So 4. Jun 2017, 21:40
Forum: 10. Sozialpolitik
Thema: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?
Antworten: 233
Zugriffe: 11017

Re: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?

(04 Jun 2017, 22:30) Jetzt sag doch bitte noch, dass der Staat sich einfach ins Unendliche verschulden sollte, damit das Paradies auf Erden ausbricht. Vielleicht einfach mal den Kopf einschalten... Glaubst du, dass Kürzungen des realen Lebensstandards der Alten notwendig sind, um den realen Lebenss...
von prime-pippo
So 4. Jun 2017, 21:21
Forum: 10. Sozialpolitik
Thema: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?
Antworten: 233
Zugriffe: 11017

Re: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?

(04 Jun 2017, 21:58) Über 800 Euro sollte es nicht sein, mal zukünftige Inflationsanpassungen abgesehen. Deine Position ist ja nicht neu, aber mir ist weiterhin völlig schleierhaft, welchen positiven Effekt du dir davon erhoffst, Renten zu kürzen. Wenn du meinst, den Jüngeren werde zu viel in Form ...
von prime-pippo
So 4. Jun 2017, 19:10
Forum: 10. Sozialpolitik
Thema: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?
Antworten: 233
Zugriffe: 11017

Re: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?

(04 Jun 2017, 09:24) die jaja der Staat kann sich unendlich verschulden... ( die Schallplatte hat echt einen Sprung...) Ja, unter definierten Voraussetzungen können Staaten das. Guck mal in die Historie, wie oft Staaten wie die USA oder Großbritannien Haushaltsüberschüsse in ihrer Geschichte hatten...
von prime-pippo
Sa 3. Jun 2017, 22:06
Forum: 10. Sozialpolitik
Thema: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?
Antworten: 233
Zugriffe: 11017

Re: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?

(03 Jun 2017, 21:04) in der REALEN Welt gibt e den Unterschied.. Nein, das ist nur die Einbildung unsere Privatisierungsfanatiker.... Wir haben eine Nachfrage, die auf ein Produktionspotential trifft. Es ist völlig egal, wie diese Nachfrage zustande kommt, ob durch Staatsverschuldung oder nicht.
von prime-pippo
Sa 3. Jun 2017, 09:59
Forum: 10. Sozialpolitik
Thema: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?
Antworten: 233
Zugriffe: 11017

Re: Warum ist man bei der Rentenpolitik so konservativ?

(03 Jun 2017, 10:48) auch wenn DU das nicht sehen magst es sind "dem Staat" nun einmal Grenzen gesetzt- was er "umverteilt" gut, im Primo-Pippo Universum druckt man halt das ganze Geld einfach da können sich Bluemonday oder Skull die Finger wund schreiben von deine realitätsfern...

Zur erweiterten Suche